• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Versuchte Tötung löst Großeinsatz aus
+++ Eilmeldung +++

Frau In Norddeich In Lebensgefahr
Versuchte Tötung löst Großeinsatz aus

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Sockenball nun in Frauenhand

26.03.2014

Ofenerdiek Es ist die 31. Nacht der heißen Socken in Ofenerdiek, und diesmal gibt es bei dieser Traditionsveranstaltung grundlegend Neues. Denn erstmals liegt die Organisation in Frauenhand. Petra Brundiers und Tanja Otto haben nun das Zepter in der Hand. Ihr Ziel ist ehrgeizig: Sie wollen die Überschusssumme von 7000 Euro, die im vergangenen Jahr erwirtschaftet wurde, noch toppen.

Der Sockenball der Ofenerdieker Schulen hat nämlich viel mehr als nur den Vergnügungswert zu bieten, er hat auch einen sozialen Hintergrund. So fließen die erwirtschafteten Überschüsse jährlich in die Kassen der Fördervereine der Ofenerdieker Schulen, und da sind bis heute rund 200 000 Euro zusammengekommen, berichten voller Stolz die Mitglieder des Organisationsteams.

Mit seinen jährlich rund 800 Gästen zählt der Ofenerdieker Sockenball zum größten Tanzvergnügen im Stadtteil Ofenerdiek. Vor 31 Jahren gründete Heiko Thöle (Sockenballchef a.D.) gemeinsam mit seinen Lehrerkollegen Gerd Schleewald, Marie-Luise Lehmann und gerade einmal zehn Helfern (heute sind es fast 80 Helfer) das erste Schulfest. Die gelungene Gründungsveranstaltung vor 31 Jahren hat den Ausschlag dafür gegeben, dass der Ofenerdieker Sockenball seitdem zur Tradition gehört und im Stadtteil nicht mehr wegzudenken ist. Die Gründungsväter sitzen schon lange nicht mehr am Tisch der Planer, geblieben sind aber die wöchentlichen Vorbereitungstreffen des Sockenballteams in den Räumen der Grundschule an der Lagerstraße.

Am Sonnabend, 29. März, steigt die Party in der großen Spielhalle an der Lagerstraße erstmals ab 21 Uhr. Auf vielfachen Wunsch konnten die Musiker aus dem Vorjahr erneut verpflichtet werden, die diesmal aber unter ihrem neuen Namen „Think Big! Band“ für ein volles Tanzparkett sorgen wollen.

Der Kartenvorverkauf (11 Euro) läuft in den beiden Vorverkaufsstellen Dellas-Optik, Ofenerdieker Straße 44, und Landessparkasse zu Oldenburg, Filiale Ofenerdiek, Ofenerdieker Straße 2, auf vollen Touren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.