• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Stadt steht zu 4,01 Prozent unter Wasser

12.08.2015

Oldenburg Plattes Land, wohin man blickt? Von wegen! Die Stadt hat durchaus reichlich Tiefen, aber auch Höhen zu bieten. Den Utkiek beispielsweise, immerhin ein fast 28 Meter hoher Hügel und damit rein landschaftlich der Sonne am nächsten. Viel besser lässt es sich mit ihr auf dem Bauch aber an einer der Wasserflächen dieser Stadt aushalten: 4 131 181 Quadratmeter messen alle Gewässerflächen Oldenburgs zusammen.

Das klingt viel – tatsächlich nehmen diese aber lediglich 4,01 Prozent der Gesamtfläche ein. Und das wiederum klingt dann doch wieder arg wenig für eine gefühlt so wassernahe Stadt.

Wohnen ist zweitrangig

Satte 102,99 Quadratkilometer ist Oldenburg breit, lang und groß, hat das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) berechnet. Das entspricht etwa 14 420 Fußballfeldern. Auf die wirklichen Sport-, Freizeit- und sogenannten Erholungsflächen Oldenburgs (5,56 Quadratkilometer) passen allerdings nur derer 778. Von der tatsächlichen Zahl ganz zu schweigen.

Deutlich spannender wird es da schon bei den hochprozentigen Anteilen – also Flächen, die den Großteil der Stadt ausmachen. Da wären zum einen die Industrie- und Gewerbeflächen: 9,6 Quadratkilometer hat die Stadt ihnen zur Verfügung gestellt.

Alle Artikel der Statistik-Serie finden Sie hier.

Weitere 14,3 Quadratkilometer werden für die Fortbewegung und Transporte genutzt – Verkehrsflächen also. Wohnbebauung gibt es immerhin auf 28,3 Quadratkilometern der Stadt. Das mag verwundern, zumal diese damit nur Platz zwei aller Großflächen belegt.

Denn den nun wirklich größten Part auf städtischem Gebiet nehmen die Flächen der Land- und Forstwirtschaft ein: 37,6 Quadratkilometer sind hier absolute Spitze. Mehr noch: Wer einmal die Oldenburger Stadtgrenzen abfahren möchte, hat beachtliche 56 Kilometer vor sich. Von Nord nach Süd sind es 13,5 Kilometer, von West nach Ost 12,3 Kilometer.

0,01 km² Campingfläche

Und wer jetzt etwa frohlocken und Oldenburg für das Maß aller Dinge halten mag, dem gibt die Statistik noch eine weitere, weniger gefällige Prozentzahl mit auf den Weg. Denn der Flächenanteil am gesamten Land Niedersachsen beträgt verschwindend geringe 0,22 Prozent, lächerliche 0,69 Prozent überdies am ehemaligen Regierungsbezirk Weser-Ems.

Nette Details am Rande: Oldenburg besteht zu 1,01 Quadratkilometern aus Moor, zu 0,47 aus städtischer Friedhofsfläche, zu 0,52 aus ausgewiesenen Parkplätzen und zu 0,01 Quadratkilometern aus Campingplatzfläche.

Kleiner Trost: Vom Osternburger Utkiek aus ist dies alles zu sehen. Keine nüchternen Zahlen, sondern alles live und in Farbe. Von wegen „plattes Land“!

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.