• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Filmfest: Stars flanieren über roten Teppich

12.09.2013

Oldenburg Wenn dieser Tage Englisch gesprochen wird, man sollte sich umschauen: Es könnte ein Hollywood-Star sein, der da durch die Fußgängerzone bummelt.

Genau, seit gestern Abend ist wieder die große internationale Glitzerwelt in Oldenburg zu Gast, das 20. Filmfest ist mit einer großen Eröffnungsgala im Staatstheater gestartet.

Bis einschließlich Sonntag, 15. September, werden in sechs Spielstätten insgesamt 43 neue Spielfilme des unabhängigen Kinos gezeigt, darunter viele Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren. Zum Auftakt lief die deutsche Produktion „Die Erfindung der Liebe“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und diesen Film über den Film wollten im ausverkauften Staatstheater auch viele Schauspieler nicht verpassen – weshalb der traditionelle Auflauf auf dem roten Teppich wieder einmal ein Höhepunkt für Autogrammjäger und andere Schaulustige war. Regisseurin Lola Randl hatte Sunnyi Melles und Mira Partecke, Hauptdarstellerin des Eröffnungsfilms, gleich mitgebracht. Festivalchef Torsten Neumann begrüßte zudem den US-Regisseur Bobcat Goldthwait als Ehrengast und Jurypräsident des Filmfestes, die Hollywood-Größen Deborah Kara Unger und Seymour Cassel sowie andere Prominente aus dem internationalen Filmgeschäft.

Sie alle gaben sich publikumsnah. Posieren auf dem roten Teppich für die zahllosen Kameras ist Pflicht, aber auch freundliche Worte mit den Fans auf der anderen Seite der Absperrleine wurden gewechselt.

Neumann und Oberbürgermeister Gerd Schwandner eröffneten nach dem Defilee das Filmfest offiziell. Der bunte Reigen von Dramen und Komödien, Dokumentationen und experimentellen Filmen kann beginnen. Am Sonntagabend erst wird feststehen, wer von ihnen den „German Independent Award“ gewinnt.


     www.nwzonline.de/filmfest 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de/tags/40-filmfest-oldenburg 
Klaus Fricke
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.