• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Benefizkonzert Der Bundeswehr-Big-Band: Swing, Rock und Pop für guten Zweck

10.05.2017

Oldenburg Wer Marschmusik nach traditionellem Muster erwarten sollte, wird sich wundern. Die Big Band der Bundeswehr beherrscht zwar auch diese Musikrichtung. Aber das rund 30-köpfige Ensemble unter Leitung von Oberstleutnant Oliver Chadik ist genauso in Swing, Rock und Pop zuhause.

Moderner Sound, moderne Bundeswehr

Warum immer nur Marschmusik? – Der damalige Bundesverteidigungsminister und Musikfreund Helmut Schmidt (+2016) lieferte 1970 den Anstoß zur Gründung der Big Band.

Töne im Sound der damaligen Zeit für eine moderne Bundeswehr zu erfinden: Das war Aufgabe für den damals 35-jährigen Günter Noris (+2007). Der Jazzpianist, Komponist und Arrangeur erhielt den Auftrag, das „Schauorchester der Bundeswehr“ aufzustellen.

1971 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, spielten die Musiker 1972 bei der Einweihung des Olympiastadions in München.

Im selben Jahr erhielten die swingenden Musiker ihren jetzigen Namen.

Wer sich davon überzeugen will, hat dazu wieder Gelegenheit am kommenden Montag. Ab 20 Uhr tritt die Band auf der Showbühne auf dem Rathausmarkt auf. Die Kreisgruppe Wilhelmshaven des Reservistenverbandes lädt alle Musikliebhaber ein. Zwei Stunden Musikgenuss warten auf die Zuhörerinnen und Zuhörer. Der Eintritt zu dem Benefizkonzert ist frei; Sammlerinnen und Sammler – darunter Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft und Staatssekretär a.D. – gehen durch die Zuschauerreihen und bitten um freiwillige Spenden. Die Gelder werden zu gleichen Teilen auf drei Organisatoren aufgeteilt, die sich um in Not geratene Kinder und Jugendliche kümmern: So sollen die Stiftung Ambulanter Kinderhospizdienst Oldenburg, der Förderverein Kiola e.V. in Oldenburg und der Verein „Die Bundeswehr hilft Kindern weltweit e.V.“ unterstützt werden.

Vor dem Konzert können interessierte Besucher sich an den Info-Ständen über die Aufgaben und Aktivitäten des Reservistenverbandes sowie über den Dienst in der Bundeswehr informieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit Januar 2015 leitet Oberstleutnant Timor Oliver Chadik als inzwischen siebter Bandleader die Big Band.

Seit ihrer Gründung hat die Big Band der Bundeswehr, die grundsätzlich ohne Gage auftritt, mehr als 20 Millionen Euro für wohltätige Zwecke eingespielt.

Mit der Band treten drei Solisten auf: Susan Albers, aus dem Münsterland, steht seit mehr als 25 Jahren auf den Bühnen dieser Welt und ist vielen Fernsehzuschauern noch aus Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt. Die gebürtige Engländerin Jemma Endersby trat in der Vergangenheit mit den Fantastischen Vier, Max Herre, Joy Denalane, Rea Garvey, Stefanie, Heinzmann, Cassandra Steen und der Gruppe Revolverheld gemeinsam auf. Der aus Portugal stammende Sänger Marco Paulo Matias ist durch den „Eurovision Song Contests“ und anderen TV-Shows vielen deutschen Fernsehzuschauern bekannt.

„Wir bringen nun mehr Farbe und visuell deutlich mehr Licht auf die Bühne“ kündigte Tourmanager Johannes M. Langendorf an. Oldenburg sei ein beliebter Ort im Tourneeplan. Die Big Band ist bereits zum siebten Konzert in der Stadt an der Hunte. Langendorf: Im jährlichen Tourneeplan gebe es nur zwei Orte, die jährlich dabei sind. Einer davon sei Oldenburg. Hier gebe es ein „Zahnrad“, das gut ineinander greife.

Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.