• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bombendrohung gegen Bremer Rathaus
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Polizeieinsatz In Der Innenstadt
Bombendrohung gegen Bremer Rathaus

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Synchrone Bewegungen zu wummernden Bässen

31.08.2015

Oldenburg Während die Kinder am frühen Sonnabendnachmittag auf ihrem eigenen Stadtfest tobten und sich die Gerüche diverser Speisen auf dem Schlossplatz bei der kulinarischen Veranstaltung „Kochen am Schloss“ vermischten, heizten die Wettstreiter des Streetdance Contests dem Publikum am Marktplatz ein. Insgesamt neun Teams traten in zwei Durchgängen in den Altersklassen der Junioren und der jungen Erwachsenen gegeneinander an.

Nach einjähriger Pause meldete sich der Wettbewerb, bei dem Tanzgruppen aus der Region ihr Können im Hip-Hop-Tanz zeigen, zurück. Einige Gruppen waren kurzfristig abgesprungen, sodass in der Wettbewerbsgruppe der jungen Erwachsenen von ursprünglich fünf lediglich drei Teams an den Start gingen. Das tat der Stimmung allerdings keinen Abbruch, die Zuschauer drängten sich so dicht an die Bühne, dass die vierköpfige Jury streckenweise schlechte Sicht hatte. Beim Hip-Hop-Tanz folgen viele fließende Bewegungs- und Musikwechsel aufeinander, charakteristisch sind die lauten, wummernden Beats und die synchronen Bewegungen der Tänzer.

Die Wartezeit auf die Bekanntgabe der Platzierungen versüßte die dreizehnjährige Angelina Abbas, bekannt aus der Casting-Show „The Voice Kids“, mit Eigeninterpretationen bekannter Chartstürmer dem Publikum. Die Gruppen „The Wanted“ vom Bürgerfelder Turnerbund sowie „Update“ von der Tanzschule Lenard nahmen als Oldenburger Tanzformationen am Wettbewerb teil. „Man ist ein bisschen aus der Puste“, sagt die 17-jährige Julia Bartels von der achtköpfigen Combo „Update“ nach dem ersten Durchgang. „Wenn man auf der Bühne steht, blendet man das Publikum vollkommen aus, jeder Auftritt ist eine Ausnahmesituation“, sagt sie. Choreographie und Musik hat Gruppenleiterin Lisa-Marie Semler ausgesucht. „Ich tanze schon seit meiner Kindheit und möchte meine Erfahrung weitergeben“, sagt sie. Mit ihren 23 Jahren sticht Semler aus der Gruppe heraus, das Alter liegt zwischen 15 und 18 Jahren.

„Update“ konnte sich am Ende auf dem Siegertreppchen platzieren und erreichte den dritten Platz der Junioren, hinter „Ruction“ aus Ritterhude und „Infamous Crew“ aus Bocholt. In der Kategorie der Erwachsenen heimste Publikumsliebling „To The Beat“ aus Rinteln den Pokal für den ersten Platz ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.