• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen  gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

Unfall Bei Delmenhorst
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Oldenburger Tretboot-Verleih macht dicht

29.04.2017

Oldenburg Das Ende einer Ära: Der Bootsverleih auf der Mühlenhunte hat geschlossen. Kioskbesitzer und Tretboot-Verleiher Ingo Schmidt ist Ende Januar gestorben. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum es mit dem Verleih nicht weitergehen kann, berichten Christin (23) und Dennis Schmidt (27), die Kinder des Verstorbenen. ->

Drei Tage vor Weihnachten erreichte die Familie ein Schreiben der Stadtverwaltung, in dem Ingo Schmidt die Sondernutzungserlaubnis des Geländes entzogen wurde. Bauliche Mängel wurden aufgelistet, insbesondere am Steg, erzählt Christin Schmidt. Der Holzkiosk mit seinem Reetdach würde zudem nicht mehr ins Stadtbild passen, er sei nicht modern genug. Die Stadt habe die Familie unmissverständlich aufgefordert, den Kiosk abzureißen und den Steg zu erneuern.

Die beiden jungen Leute und Erben der Boote können sich das finanziell nicht leisten, erklärten sie gegenüber der NWZ. Außerdem haben beide einen festen Job, in dem sie weiterarbeiten wollen.

Wie es nun weitergehen wird, steht in den Sternen. Die Boote sind in einer Halle zwischen Oldenburg und Kirchhatten eingelagert. Größter Wunsch der Erben ist, dass sich jemand findet, der den Betrieb übernimmt und in die Anlagen investiert. Der Verleih war viele Jahre im Besitz der Familie. „Wir sind als Kinder viel mit den Booten unterwegs gewesen und unser Opa hat uns Eis geschenkt“, erinnern sich die beiden an ihre Kindheit.

Mit diesen Erinnerungen an den Bootsverleih sind sie nicht allein. Zu einer Kindheit in Oldenburg gehört für viele der Bummel über den Kramermarkt, ein Ausflug in den Schlossgarten und/oder Botanischen Garten sowie eine Fahrt mit dem Tretboot über die Mühlenhunte. Die Strecke ist zwar nur knapp 800 Meter lang, doch führt sie durch einen der schönsten Parks Norddeutschlands und ist landschaftlich reizvoll.

Der verstorbene Tretboot-Verleiher Ingo Schmidt hatte 2015 das Geschäft von seinem ebenfalls verstorbenen Vater Dieter übernommen, dessen Vater wiederum vor 43 Jahren (also 1974) mit dem Bootsverleih begonnen hatte. Die Tradition der Bootspartie über die Hunte reicht viel weiter bis ins Jahr 1912 zurück.

Stadtsprecher Reinhard Schenke teilte auf Nachfrage der NWZ mit, dass die Stadt prüfe, in welcher Form der Bootsverleih weiterlaufen kann.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.