• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

TV-Koch Mario Kotaska war zu Gast im Einkaufszentrum Wechloy

19.10.2010

OLDENBURG Er ist kein Schauspieler und kein Sänger – und zieht dennoch die Massen an. Sein Name: Mario Kotaska, Sternekoch mit regelmäßiger TV-Präsenz. Zusammen mit Ralf Zacherl und Martin Baudrexel ist er der Dritte im Bunde bei den „Küchenchefs“. Am Montagnachmittag ließ sich der 36-Jährige beim Showkochen im Einkaufszentrum Wechloy in die Töpfe schauen. Leckeres stand auf der Menükarte: Rote-Bete-Süppchen mit Zander, Kartoffeln und Speck.

Eine, die sich die Nase an der Scheibe fast platt drückt, ist die siebenjährige Casey: „Ich kenn den Mario aus dem Fernsehen“, sagt sie aufgeregt. Mutter Nicole ergänzt: „Sie wollte ihn unbedingt mal live sehen.“ Bereut haben beide ihre Entscheidung nicht: Mario sei sehr sympathisch, findet Caseys Mutter, „auch wenn er gar nicht so groß ist.“

Mario Kotaska schnippelt derweil die Petersilie und unterhält sein Publikum mit launigen Sprüchen: „Immer erst kochen, essen und dann die Küche aufräumen.“ Passieren komme von „passiert sein“, ist weiterhin zu erfahren und als kulinarische Lebensweisheit gelte: „Beim Kochen gibt nur einer den Ton an. Mitkochen geht gar nicht.“ Die Lacher hat der Wahl-Kölner damit auf seiner Seite: „Der Mario ist schon ein Netter“, fällt entsprechend das einhellige Urteil aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dicht gedrängt stehen die Zuschauer, nicht jeder hat einen der begehrten Plätze in der ersten Reihe abbekommen. Das macht aber auch nichts: Das Rezept kann in Papierform mit nach Hause genommen werden.

Nach Zubereitung der lukullischen Appetithäppchen schließt sich der Teil an, auf den wohl die meisten sehnlichst gewartet haben: Mario Kotaska verteilt fleißig Autogramme und plaudert mit der weiblichen Anhängerschar: „Bringen Sie uns auch in Zukunft viel Freude“, sagt eine strahlende Margaretha Theesfeld. Der prominente Sternekoch hört das gerne: „Ich bin beeindruckt, wie spontan die Oldenburger sind.“

Bei einer Sache allerdings ist der TV-Star mit seinem Latein am Ende: Grünkohl? „Nein, das können andere besser zubereiten“, lacht er.

Mirja Zipfel Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.