• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Vorhang auf für neue Künstler

10.09.2014

Oldenburg Das neue Team des Staatstheaters um Intendant Christian Firmbach stellt sich beim Theaterfest an diesem Sonnabend ab 13 Uhr vor. Zum Start der Saison dürfen Gäste im Kleinen Haus als „Maestro für Minuten“ das Staatsorchester dirigieren, der Opernchor lädt Singbegeisterte zur Chorprobe ein. Auf der Bühne des Großen Hauses zeigt die Technik, was sie kann – vom Scheinwerferballett bis zur Nebelmaschine.

Junges Publikum kann im Spielraum der Lesung von „Maulina Schmitt“ lauschen, im Malersaal den Pinsel schwingen, in der Maske Tattoos ausprobieren, im Tanzsaal Ballett trainieren oder auf eigene Faust durch die Werkstätten schnitzeljagen. Um 19.30 Uhr gibt die Eröffnungsgala im Großen Haus einen Einblick in den neuen Spielplan. Im Anschluss laden „David und die Kernigen“ sowie DJ Jan Bunte zur Party ins Foyer. Die Gala wird am Sonntag ab 11.15 Uhr wiederholt.

Das Probengebäude lockt mit Mitmach-Aktionen und einem Kuchenbüffet. Der Fundus versteigert um 15 und 17 Uhr auf der Probebühne vier alte Kostüme.

Einen bravourösen Einstand gaben drei junge russische Künstler bereits am Montagabend im Gesellschaftshaus Wöbken. Intendant Firmbach überraschte die Mitglieder der Gesellschaft Union bei der Jahreshauptversammlung mit Nachwuchssängern: Sopranistin Anna Avakyan, geboren 1989 in Saratovskaya, Russland, Tenor Alexander Murashov, geboren 1989 in Moskau und Bassist Peter Kellner, geboren 1990 in Krompachy (Slowakei).

Die neuen Ensemblemitglieder begeisterten mit kurzen Gesangseinlagen – und waren beste Werbung für den Saisonstart. Begeistert äußerte sich auch Firmbach: „Ich erlebe in Oldenburg eine ganz besonders große Identifikation mit dem Staatstheater.“ Die Zuschauerzahlen seien sehr gut. Sein Ziel sei, die Auslastung stabil zu halten. Sein Programm sei nicht abgehoben, versicherte Firmbach. Er wolle Werke bekannt machen, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten seien.

Entertainer-Qualitäten bewies der studierte Sänger mit Erzählungen aus seinen ersten Monaten in Oldenburg: Nasser Keller zu Hause, Mülltonnen-Plaketten („da steht 2013 drauf, weil sie für 2014 gültig sind“) und Durcheinander bei den Abfuhrterminen („wenigstens werden die Tonnen ausgeleert“).
  Das Fest beginnt am Sonnabend um 13 Uhr. Für die Gala ab 19.30 Uhr (am Sonntag ab 11.15 Uhr) gibt es nur noch Restkarten. Theaterkasse von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.