• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Rund 800 Menschen verlassen Wohnungen – Evakuierung gestartet

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Sport: Wie Vereine Ehrenamtliche finden

29.05.2015

Oldenburg Sportvereine leben von den Ehrenamtlichen, die sich engagieren. Doch nicht immer ist es leicht, genügend Kandidaten für diese Arbeit zu finden. Der Stadtsportbund (SSB) Oldenburg, die Sportregion Ammerland/Oldenburg/Wesermarsch, die Freiwilligenagentur Ammerland und die Agentur Ehrensache der Stadt Oldenburg laden deshalb gemeinsam mit dem Landessportbund Niedersachsen zum Workshop „Engagiert im Sport – Was können Vereine tun, um das Ehrenamt zu fördern“ ein. Am Mittwoch, 17. Juni, werden namhafte Referenten von 18 bis 21 Uhr im PFL, Peterstraße 3, das Thema beleuchten.

Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen. Anmeldungen sind bis zum 10. Juni in der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Oldenburg (Tel. 15 384) möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ziel des Workshops ist es, aktuelle Entwicklungen in der Zivilgesellschaft und im Ehrenamt zu analysieren und Schlussfolgerungen für die Ehrenamtsförderung in Sportvereinen zu ziehen. In Impulsvorträgen werden Ideen zur Förderung des Ehrenamtes vorgestellt. In Workshop-Gruppen erarbeiten die Teilnehmer regionale und vereinsspezifische Konzeptideen.

Für die Veranstalter ist das Ehrenamt die „Seele des Vereinssports“. Dadurch unterschieden sich die Angebote der Sportvereine von denen kommerzieller Anbieter oder öffentlicher Bildungsträger, mit denen die Vereine zunehmend in Konkurrenz stehen. Das Problem: Finden und Motivation von Menschen für das freiwillige Engagement im Sport ist kein Selbstläufer mehr. Einer der Gründe: Die Angebote sind vielfältiger geworden und die Erwartungen der Menschen verändern sich. Daraus folge, dass Ehrenamtsförderung mit einer stetigen Selbstreflexion der Vereinsvorstände bezüglich der Vereins- und Angebotsstruktur sowie der Aus- und Fortbildungsmaßnahmen einhergehen sollte. Ehrenamtsförderung schließe daher einen ständigen Reformprozess in der Vereinsentwicklung mit ein. „Wer stehen bleibt, wird verlieren!“, so die Veranstalter.

Der Workshop wendet sich an alle Interessierten in der Sportregion Ammerland/Oldenburg/Wesermarsch.

Weitere Infos und ein Anmeldeformular finden sich im Internet unter


     www.stadtsportbund-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.