• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Wundertüte voller Musikmärchen

09.12.2015

Oldenburg Johannes Oerding steht am Montagabend auf der „Night of the Proms“-Bühne, im Rücken das 70-köpfige Sinfonieorchester „Il Novecento“, vor ihm 4000 Fans in der ausverkauften großen EWE-Arena. Da wird auch einer, der gerade mit seiner Musik von Erfolg zu Erfolg eilt, ganz bescheiden. „Music“ von John Miles sei vor vielen Jahren das erste Stück gewesen, das er illegal im Internet heruntergeladen habe, gesteht der 33-Jährige. Jetzt mit dem britischen Altmeister, der mit seiner Hymne zum „Night of the Proms“-Inventar gehört, zusammen auf einer Bühne zu stehen, sei ein unfassbares Gefühl, schwärmt Oerding.

Gänsehaut-Momente

Doch der charmante deutsche Chart-Stürmer muss sich nicht verstecken. Er begeistert mit Hits wie „Alles brennt“ und der Funk-Soul-Nummer „Traurig, aber wahr“, der das Orchester besondere Schubkraft verleiht. Als sich die Halle bei „Heimat“ in ein Lichtermeer verwandelt, bedankt sich Oerding artig für den „Gänsehaut-Moment“.

Davon gibt es einige an diesem grandiosen Abend: Etwa als der puertoricanische Tenor Fernando Varela – mit Sakko, Löcher-Jeans und Slippern an den nackten Füßen recht locker gekleidet – eine atemberaubende „Nessun Dorma“-Version hinschmettert. Oder gleich am Anfang, als die 20 in schwarz gekleideten Sängerinnen des belgischen Chores „Scala & Kolacny Brothers“ in der gesamten Halle verteilt zwischen den Zuschauern stehen und „The hanging Tree“, den düster-melancholischen Titelsong aus dem Film „Die Tribute von Panem“, singen. Mittendrin die norwegische Sängerin Maria Mena, die zunächst den Chor unterstützt, ehe sie dann die große Bühne besteigt und mit ihrem Hit „All this Time“ die von der LzO in Oldenburg präsentierte „Night of the Proms“ eröffnet. Die 29-Jährige bezaubert mit ihrer glockenklaren Stimme und neu erlernten Deutsch-Vokabeln wie „Glühwein“ und bringt dem Publikum ihrerseits Norwegisch bei: „Jeg elsker deg“ – ich liebe Dich.

Das von einem gut aufgelegten Uwe Bahn moderierte Drei-Stunden-Programm gleicht einer Wundertüte, das mit kunterbuntem Inhalt wie ein großes Musikmärchen wirkt. Bei „Night Of The Proms“ ist das Aufeinanderprallen von scheinbar Unvereinbarem bewusstes Stilmittel. Da spielt „Mr. Music“ John Miles Mundharmonika zur Filmmusik von Winnetou, da lässt das famose Orchester unter der Leitung von Robert Groslot die napoleonische Armee zu Tschaikowskis „Ouvertüre 1812“ noch einmal in die Niederlage marschieren. Und dann gibt es da noch OMD – Orchestral Manoeuvres in the Dark, sprich: Paul Humphreys und Andy McCluskey. McCluskey macht seinem liebevoll gemeinten Spitznamen „Epileptische Windmühle“ alle Ehre. Der 56-Jährige rudert wild mit den Armen und intoniert dabei brillant wie eh und je seine 80er-Jahre-Hits wie „Maid of Orleans“ und „Sailing on the seven Seas“.

Senioren-Coolness

Zum Schluss steht mit den legendären „Beach Boys“ personifizierte Popgeschichte auf der Bühne. Die „Boys“ um Mitbegründer und Sänger Mike Love (74) sind in Ehren ergraut, tragen immer noch bunte Hemden und Baseball-Caps und verbreiten mit ihrem charakteristischen Surf-Sound kalifornische Senioren-Coolness. Spätestens bei „Barbara Ann“ und „Surfing USA“ hält es niemanden mehr auf den Stühlen. Im großen Finale singen alle Akteure den Beach Boys-Gassenhauer „Good Vibrations“ – besser könnte man den Abend nicht zusammenfassen. 4000 Fans gehen mit eben diesen guten Schwingungen in die Nacht.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de 
Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.