• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Zehntausend feiern bunt und laut

22.05.2014

Oldenburg Die wohl bunteste und lauteste Demonstration Oldenburgs in diesem Jahr ist am Sonnabend, 21. Juni, in der Innenstadt zu erleben. Zum 20. Mal gehen Lesben und Schwule beim Christopher Street Day (CSD) auf die Straße, um für Toleranz und Gleichberechtigung zu werben. Dazu erwarten die Organisatoren vom Verein Lesben- und Schwulentag Nordwest (Lust) etwa 10 000 Menschen aus ganz Norddeutschland. „Wir sind stolz darauf, dass wir eine so große CSD-Parade haben“, sagt Oberbürgermeister Gerd Schwandner, der am Mittwoch zusammen mit Lust-Sprecherin Annie Heger das CSD-Programm vorstellte.

Bei seinen Anfängen vor 20 Jahren sei der CSD von machen mit Skepsis betrachtet worden, so Schwandner, „heute ist er ein wichtiger, positiver und sympathischer Teil unser Stadt“. Dies sehen auch die Innenstadtkaufleute so, bestätigte Christoph Baak, Vorsitzender des City-Managements Oldenburg. Das CMO werde sich in diesem Jahr erstmals an der Veranstaltung beteiligen. In vielen Schaufenstern und Geschäften werde am 21. Juni die Farbe Rosa dominieren.

Annie Heger erinnerte daran, dass Schwule und Lesben nicht in allen Ländern akzeptiert werden. Nach einer Gesetzesverschärfung werde beispielsweise in Uganda Homosexualität mit Gefängnis bestraft. „Mit dem CSD wollen wir Solidarität mit den Verfolgten zeigen und uns auch die Solidarität der eigenen Gesellschaft sichern“, sagte die als Sängerin und Moderatorin bekannte Künstlerin.

Programm zum Christopher Street Day

In der Lambertikirche findet am Sonntag, 15. Juni, 10 Uhr, ein CSD-Gottesdienst mit viel Musik statt. Mit dabei sind Pastor Ralph Hennings und Pastorin Silke Steveker.

Eine Podiumsdiskussion mit den OB-Kandidaten ist am Mittwoch, 18. Juni, 19 Uhr, im PFL geplant.

Zur Nacht der kleinen Künste wird für Freitag, 20. Juni, 19.30 Uhr, in die Kulturetage eingeladen. Auftreten werden das Showcase Musical Theater, Comedian Markus Barth, die Blockflöten-Gruppe „Wildes Holz“, Jongleur René Albert, Artist Daniel Megnet, Meike Gottschalk und Ariane Baumgartner (singen ABBA-Lieder).

Karten im Vorverkauf unter www.csd-nordwest.de

Der Umzug beginnt um 12 Uhr in der Bahnhofstraße. Von dort gehen die Teilnehmer, darunter die Edel-Drag-Queen Tatjana Taft, durch die Innenstadt zum Schlossplatz, wo ab 14 Uhr eine Kundgebung vorgesehen ist. Für das anschließende Kulturfest haben die Disco-Band „Pony M“ und Sängerin Esther Filly („Amy Winehouse Tribute Show“) zugesagt. Annie Heger und Kabarettist Holger Edmaier stellen ihren neuen Polit-Popsong „100 % Mensch“ vor.

Bereits an diesem Sonnabend, 24. Mai, 22 Uhr, steigt im Wilhelmshavener Pumpwerk eine Party zur Einstimmung auf den CSD. Das Motto lautet: „Wilhelmshaven annersrüm“.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.