• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Zukunft des Globus-Kinos ungewiss

26.04.2013

Oldenburg Wie geht es mit dem Globe-Kinogebäude auf dem Gelände der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne weiter? Das fragen sich die Initiative Globus und der Verein Werkstattfilm, die sich dort seit drei Jahren ehrenamtlich kulturell engagieren. Sie wollen in dem denkmalgeschützten Gebäude einen kulturellen Treffpunkt für den Stadtteil Donnerschwee einrichten.

„Wir bekommen viel positive Resonanz“, berichten übereinstimmend Barbara Niemann und Ali Farschid Zahedi von der Initiative. Werkstattfilm zeigt im Foyer Ausstellungen und lagert im Bunker sein Archiv. „Probierwerk“ nutzt eine Fahrzeughalle als offenes Atelier für Graffiti-Sprayer. Im Winter seien kulturelle Aktivitäten schwierig, berichtet Barbara Niemann, da das Gebäude sich nicht heizen lasse.

Zu einem ersten Kulturfest kamen im September 2011 mehr als 1400 Menschen. Für Sonnabend, 11. Mai, ist dort ab 17 Uhr ein weiteres Fest mit viel Kultur, Kunst und Begegnung geplant. Werkstattfilm zeigt Open-Air-Kino mit einer Zeitreise-Collage von Oldenburger Filmen.

Wie es allerdings weitergeht, dazu gibt es bislang keine definitive Zusage. Zwar zahlt Werkstattfilm 80 Euro Miete – allerdings laut Zahedi – an die Bima (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben). Die hat bekanntlich längst das Gelände an das „Projekt Rentenvorsorge“ in Langenhagen verkauft und ihre Wohnungsbau-Pläne im März vorgestellt (NWZ  berichtete). Mit Rentenvorsorge-Geschäftsführer Gerald Breschke hat Zahedi über den Kauf des Kino-Gebäudes korrespondiert .

Auch Breschke signalisiert durchaus Sympathie für die Globus-Pläne, doch die Preisvorstellungen klaffen durchaus auseinander. 80 000 Euro glaubt die Initiative aufbringen zu können, 370 000 Euro fordert die Rentenvorsorge.

Voraussetzung sei jedoch, so sagen Barbara Niemann und Ali Zahedi, dass es von der Stadt eine Zusage gebe über eine längerfristige Unterstützung. Gekauft hatte die Stadt allerdings das ehemalige Offizierskasino auf dem Kasernengelände. Dort ist der Verein Jugendkulturarbeit untergebracht.


     www.globus-oldenburg.de 
     www.werkstattfilm.de 
Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.