• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Zwei Bands live im Amadeus

31.03.2012

OLDENBURG Ein schöner Konzert-Abend verspricht der 8. April im Amadeus zu werden. Am Ostersonntag treten dort ab 20 Uhr zuerst „David & die Kernigen“ und dann „Reich & Schön“ auf.

„David & die Kernigen“ stehen für handgemachten Akustik-Pop (Album: „Zeit am Meer“). Zuletzt wurden sie bei der „Nacht der Lokalhelden“ in der Kulturetage gefeiert.

Die Band „Reich & Schön“ ist endlich wieder in Oldenburg zu hören. Sänger Julius Reich und Bassist Konrad Blasberg, die in Oldenburg bereits mit „Starfish Coffee“ für wunderbare Konzerte sorgten und in der ausverkauften Kulturetage ihren Abschied feierten, starteten im Kultursommer ihr Debüt mit „Reich & Schön“. Nun kommen sie zu einem Clubkonzert ins Amadeus. Die fünf jungen Musiker spannen rund um die intelligenten und gefühlvollen Texte von Julius Reich ein musikalisches Netz zwischen Pop und Soul, das einfängt und begeistert – zwischen treibender Gitarre und sanften Tönen, mit bezaubernden kleinen Momenten in großen Popsongs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.