• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Lebensretter Gesucht: Ex-VfL-Handballerin kämpft um Leben der Patentochter

08.09.2021

Oldenburg /Magdeburg Cara Hartstock kommt bei ihrem Anruf in der Redaktion gleich auf den Punkt. „Ich habe ein ernstes Anliegen. Ich suche einen Lebensretter und wollte fragen, ob mir die NWZ helfen kann“, beginnt die langjährige Kreisläuferin des Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg das Gespräch. Die 27-Jährige, die inzwischen bei Ligakonkurrent HSG Blomberg-Lippe spielt, bangt und kämpft um das Leben ihres 22 Monate alten Patenkindes.

Der heftige Schock

Die kleine Tess ist an Leukämie erkrankt. Ihre Eltern Carsten und Anna wurden Ende März in Magdeburg mit dieser niederschmetternden Diagnose konfrontiert. „Das war für uns alle damals ein heftiger Schock. Und natürlich wurde seitdem alles unternommen, um dem Kind zu helfen“, berichtet Hartstock von einer sich zuspitzenden Situation: „Seit 14 Tagen nun haben wir Gewissheit – und das macht das alles noch schlimmer. Ohne eine Stammzellen-Transplantation ist der kleinen Tess nicht zu helfen. Ohne Spender überlebt sie den Krebs nicht.“

Die ersten Symptome

Im Dezember 2020 bemerkten die Eltern, dass mit ihrer Tochter etwas nicht stimmte. Tess hatte über einen längeren Zeitraum erst unspezifische Merkmale, die für ein Kind in dem Alter allein betrachtet nicht auffällig sind – blaue Flecken aus der Kita oder ein kleiner Kinderbauch in einer Wachstumsphase sind nicht ungewöhnlich. Als sie jedoch kleine Einblutungen an den Unterarmen bemerkten und ihr sonst so agiles Kind nicht mehr richtig laufen wollte, schrillten die Alarmglocken.

Die schlimme Diagnose

Erst kontaktierten Tess‘ Eltern eine Kinderärztin, dann fuhren sie sicherheitshalber in eine Klinik, um den Verdacht „Leukämie“ auszuschließen. Umso schlimmer war dann die Bestätigung dieser Krankheit. „Für die Eltern brach eine Welt zusammen“, berichtet Hartstock. „Doch nun ist klar, dass die Krankheit trotz Behandlung fortschreitet und nur eine Stammzellenspende Aussicht auf Heilung hat“, sagt die Handballerin und richtet sich Hilfe suchend an die Öffentlichkeit. Allein kann Tess den Kampf nicht gewinnen. Bislang wurde weltweit noch kein passender Spender gefunden.

Lesen Sie auch:

Suche nach Lebensretter
Eine Nachricht verändert alles

Die verzweifelte Suche

„Je mehr Menschen sich jetzt registrieren lassen, desto größer sind die Überlebenschancen für Tess und viele andere Patienten“, wirbt Hartstock für eine Teilnahme an einer Online-Registrierungsaktion, die Tess‘ Eltern mit der gemeinnützigen Organisation DKMS initiiert haben. „Wer helfen möchte, kann sich über www.dkms.de/tess ein Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht Lebensretter werden“, bittet Hartstock.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Familiennewsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der geringe Aufwand

„Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zu dem, was man mit einer Stammzellenspende erreicht: ein Leben zu retten“, sagt Vater Carsten, der selbst schon helfen konnte. Dank seiner Spende kann eine junge Mama in Russland ihre Kinder in St. Petersburg aufwachsen sehen: „Die gleiche Hilfe wünschen wir uns für unsere Tochter. Sie hat noch das ganze Leben vor sich. Deshalb bitten wir alle: Zögert nicht, lasst euch registrieren.“

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.