• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

CITY-HALBMARATHON: Lokalmatadoren hoffen auf Sieg

30.10.2009

Nachmeldungen

Interessierte haben an diesem Wochenende noch die Möglichkeit, für den City-Halbmarathon nachzumelden: am Sonnabend von 15 bis 18 Uhr sowie am Veranstaltungstag bis 9 Uhr jeweils in der Turnhalle des Alten Gymnasiums am Theaterwall.

Der Halbmarathon stößt auf eine unerwartet hohe Resonanz. Die Organisatoren zeigen sich hochzufrieden.

Oldenburg/hB/HAR Pünktlich um 10 Uhr wird der Schirmherr, Oberbürgermeister Gerd Schwandner, an diesem Sonntag in der Roonstraße neben dem Oldenburgischen Staatstheater das Starterfeld des ersten Oldenburger City-Halbmarathons auf die 21,1 km lange Strecke quer durch die Stadt schicken. Zu dieser Premiere wird entlang der Laufstrecke eine große Zuschauer-Kulisse erwartet.

1150 Läuferinnen und Läufer aus dem gesamten Bundesgebiet haben für diese Laufveranstaltung bereits gemeldet. Damit sind die Erwartungen der Verantwortlichen des veranstaltenden Oldenburger Marathonvereins weit übertroffen worden.

„Wir sind natürlich hocherfreut über das bisherige hohe Meldeergebnis. Das gibt uns zusätzlich Mut, die Planungen für die im nächsten Jahr erweiterte Laufveranstaltung voran zu treiben“, sagt Ulrich Pohland vom Vorstand des Oldenburger Marathonvereins. Dann sollen am Sonntag, 24. Oktober 2010, der Halbmarathon mit einem Marathon sowie mit der 25. Auflage des Oldenburger Citylaufs zusammen gelegt werden. „Dazu erwarten wir dann zwischen 3000 und 4000 Starter“, erläutert Pohland.

Bereits ab 11 Uhr werden die ersten Halbmarathonläufer zurück im Ziel erwartet. Bei den Männern deutet sich dabei ein spannender Dreikampf zwischen drei Oldenburger Ausnahmeläufern an: Der für die LG Braunschweig laufende Georg Diettrich kann über die Halbmarathondistanz bereits eine Zeit von 1:12 Stunden vorweisen, Christoph Paetzke vom DSC Oldenburg ist bereits 1:11 Std. gelaufen, und Tammo König (1. TCO „Die Bären“), der den Halbmarathon im Vorjahr gewann, ist eine Zeit von 1:15 Std. zuzutrauen.

Bei den Frauen wird nach den bisherigen Anmeldungen ein Vierkampf zwischen Christin Kulgemeyer (TV Georgsmarienhütte), der Vorjahreszweiten Veronika Werner (TuS Ofen), Birgit Niemann-Scheffel (Hansa Stuhr) sowie Ute Deters (TuS Eversten) erwartet.

Die Siegerehrung erfolgt ab 12.30 Uhr am Alten Gymnasium am Theaterwall. Alle Finisher, die bis Zielschluss das Ziel erreichen, erhalten eine Medaille und eine Urkunde. Auszeichnungen gibt es für die Plätze eins bis zehn in der Gesamtwertung für Frauen und Männer.

Mehr Infos unter

www.oldenburgmarathon.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.