• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

WETTKAMPF: 1200 Nachwuchssportler treten beim OSV-Schwimmfest an

06.06.2008

OLDENBURG Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen trafen sich am vergangenen Wochenende rund 1200 Nachwuchs-Schwimmer im Freibad-Nord am Flötenteich. Wie bereits im Jahr zuvor hatte der Oldenburger Schwimmverein (OSV) ein Schwimmfest organisiert. Die Nachfrage nach Startplätzen war groß: 17 Vereine kamen der Einladung nach.

Gisela Günther vom OSV war zufrieden: „Schön, dass wir ein so großes Starterfeld zusammenbekommen haben. Auch mit dem wunderbaren Wetter hatten wir Glück.“

Für Günther soll diese internationale Schwimmveranstaltung eine Dauereinrichtung werden: „Natürlich möchten wir, dass dieses Schwimmfest jedes Jahr stattfindet.“

Ähnlich beeindruckt zeigte sich auch der Oldenburger Schwimmnachwuchs und dankte es mit sehr guten Ergebnissen. Insgesamt schafften es die Oldenburger Athleten 96 Mal auf Platz eins. Platz zwei wurde 74 Mal erreicht und auf Platz drei kamen die Oldenburger 56 Mal. „Die Ergebnisse sind hervorragend. Da sind wir natürlich auch etwas stolz“, kommentierte Günther diese Leistungen. Im Medaillenspiegel landete die SG Weser-Ems/Oldenburg mit ihren Ergebnissen auf Platz eins. Auf Platz zwei folgte der SC Delmenhorst mit 84 ersten Plätzen und auf Platz drei der SV Wildeshausen mit 21 Rängen an der Spitze.

Einer der Goldmedaillengewinner war der elfjährige Leon Affelt. Er gewann Gold über die 50 m Freistil und die 50 m Schmetterling. Über die 200 m Brust wurde er Dritter. „Ein toller Wettkampf. Ich bin mit meinen Leistungen sehr zufrieden. Nächstes Jahr werde ich bestimmt auch wieder dabei sein“, sagte der OSV-Nachwuchsschwimmer.

Sein Zwillingsbruder Luca war kaum minder erfolgreich. Er gewann über 50 m Freistil Silber und auch über die 50 m Rücken wurde er Zweiter. Über die 100 m Brust erkämpfte er sich Bronze: „Wir trainieren beide drei bis viermal in der Woche. Schwimmen macht uns großen Spaß“, sagte der elfjährige Schwimmer.

Vom Polizeisportverein Oldenburg gewannen gleich drei Sportler jeweils sechs Wettbewerbe: Torger Mörking (13), Leon Kropp (11) und Vereinskameradin Maria Kropp (10) standen jeweils ein halbes Dutzend Mal ganz oben auf dem Treppchen.

Es war ein absolut gelungenes Wochenende für die Oldenburger Schwimmer und Veranstalter. Dies sah auch Günther so: „Von der Organisation lief alles reibungslos. Wenn dann auch noch tolle Ergebnisse und tolles Wetter dazu kommen, kann man sich nicht beschweren.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.