• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Jubiläum: 25 Jahre ziemlich beste Freunde

15.01.2016

Oldenburg Das 50. Freundschaftsspiel gegeneinander in 25 Jahren: Dieses bemerkenswerte Jubiläum feierten in der vergangenen Woche Tischtennisspieler von TuRa Oldenburg und TV Metjendorf. 1991 hatten Dieter Haack und Günter Teusner die Idee, sich doch mal zu einem freundschaftlichen Vergleich zu treffen.

Beide sind miteinander verwandt – hatten sich aber noch nie im Ligabetrieb getroffen, da Teusner für die zum Kreisverband Ammerland gehörenden Metjendorfer und Haack für TuRa im Stadtverband Oldenburg spielte. Und so bot ein Freundschaftsspiel eine willkommene Gelegenheit, sich in ungezwungenem Rahmen mit neuen Gegnern zu messen.

Dass sich aus dem ersten Duell eine solche Tradition entwickeln würde, habe damals niemand geahnt, erzählt Haack. Doch beide Teams verstanden und verstehen sich – sowohl im Spiel als auch beim geselligen Teil danach – so gut, dass nun schon seit 25 Jahren im Sommer in Metjendorf und im Winter in Oldenburg gespielt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Immer noch sind es größtenteils die selben Spieler, die sich auf beiden Seiten gegenüberstehen. Bei TuRa seien es „die älteren Herren der Abteilung“, erklärt Haack, „Mittlerweile sind wir alle über 70“.

Peter Wanschura und Uwe Linnemeyer absolvieren ihre Punktspiele bei TuRa II in der 2. Kreisklasse, Peter Schiebel ist gelegentlich bei Tura IV in der 4. Kreisklasse aktiv, Peter Kohfeldt, Haack und Klaus Brodbeck absolvieren keine Ligaspiele mehr, treffen sich aber regelmäßig zum gemeinsamen Training.

Ausgerechnet im Jubiläumsspiel musste Brodbeck angeschlagen passen. Für ihn spielte Ricardo Treskow. Bei den Metjendorfern standen ihnen Hans-Jürgen Brunken, Manfred Athner, Frank Lüthke, Gerhard Janssen, Teusner und Gert Eilers gegenüber. Sie sind allesamt in der 3. und 4. Kreisklasse aktiv.

„In den vergangenen 25 Jahren dürfte die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ziemlich genau ausgeglichen sein“, meint Haack. Auch das Jubiläumsduell endete mit einem Unentschieden. Das Ergebnis habe allerdings noch nie im Vordergrund gestanden, viel wichtiger sei die Pflege der über die Jahre gewachsenen Freundschaft. Und so ist auch nach dem 50. Treffen der beiden Teams aus dem Landkreis und der Stadt noch kein Ende der ungewöhnlichen Freundschaftsspiel-Serie abzusehen. „Wir wollen so lange weitermachen, wie es geht“, kündigt Haack an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.