• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Entwicklungen Im Liveblog
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

350 Läufer wollen hoch hinaus

23.06.2012

OSTERNBURG Wer aus einer Bergregion stammt, der mag wohl schmunzeln, wenn er vom Oldenburger Mittsommernachtsberglauf hört. „Doch man darf die Strecke nicht unterschätzen, die hat es in sich“, weiß Stephan Rakelmann, der zusammen mit Wolfgang Görke und Klaus Bartels zum dritten Mal den Volkslauf im Stadtteilpark „Utkiek“ organisiert hat. Die Strecke (5,4 Kilometer) führt über die drei Hügel der ehemaligen Mülldeponie.

Der höchste Gipfel ist 28,15 Meter hoch. Am Donnerstagabend (Start war pünktlich um 21.06 Uhr) bevölkerten rund 350 Läuferinnen und Läufer das Areal (zur Premiere kamen 100, im Vorjahr 300 Sportler).

„Dieser Lauf hat sich zu einem Familientreffen entwickelt“, freut sich Stephan Rakelmann. Der jüngste Teilnehmer, ein Zweitklässler aus Kreyenbrück, nahm mit seinem Opa teil. Der älteste Aktive war, wie schon in den Vorjahren, Arno Zech vom TuS Eversten, der am Sonntag seinen 77. Geburtstag feiert. Aus vielen Oldenburger Vereinen seien wieder Läufer vertreten gewesen, berichtet Rakelmann. „Sie wissen, dass diese Strecke durchaus anspruchsvoll ist und nehmen den Lauf als ein gutes Zusatztraining.“

Keine Anmeldung, keine Startgebühr, keine Zeitmessung: Das ist das Prinzip des Oldenburger Berglaufs. So wollen die Organisatoren es auch zukünftig beibehalten. Und noch etwas Besonderes: Bei diesem Volkslauf gibt es auch ein Gästebuch. „Die Leute stehen sogar Schlange, um sich da einzutragen“, erzählt Stephan Rakelmann. Er und seine Mitstreiter freuen sich über die Möglichkeit, die frühere Mülldeponie für sportliche Aktivitäten nutzen zu können. „Das ist ein tolles Gelände“, sagt er, „da könnte aber noch viel mehr gemacht werden.“

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.