• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Absolon kehrt auf Trainerbank zurück

13.03.2015

Oldenburg Nach zahlreichen Spielausfällen in den vergangenen Wochen hoffen die Fußballer der Oldenburger Kreisligisten auf ein reibungsloses Wochenende. Nach fast drei Jahren Pause sitzt dabei wieder Thomas Absolon auf der Trainerbank bei einem Kreisligaspiel. Er soll den SV Eintracht zum Klassenerhalt führen.

TuS Petersfehn - SV Eintracht (Freitag, 19.30 Uhr). „In Petersfehn sind wir krasser Außenseiter“, denkt Eintrachts neuer Coach Absolon vor seinem ersten Spiel auf dem Trainerstuhl der Etzhorner. „Eigentlich ist eine so starke Mannschaft im ersten Spiel ein angenehmer Gegner. Trotzdem wollen wir dort eine gute Leistung bringen“, sagt er.

TuS Eversten - TuS Ofen (Freitag, 19.45 Uhr, Sportplatz Hundsmühler Höhe). Beim 1:4 in Bümmerstede machten die Everster einmal mehr zu wenig aus ihren Tormöglichkeiten.

Gegen den Drittletzten muss die Mannschaft vor dem gegnerischen Tor einfach effektiver sein, um mit dem dringend benötigten Heimsieg das Abstiegsgespenst zu verjagen.

Polizei SV - SW Oldenburg (Sonnabend, 15 Uhr, Sportplatz Wechloy). In Wechloy schrillen spätestens seit dem lustlosen 1:5 in Brake die Alarmglocken. Bei den zuletzt gezeigten Leistungen dürfte der Vorsprung von fünf Punkten auf den Drittletzten Ofen bald weg sein.

Die Sandkruger dagegen haben einen Platz unter den ersten Drei fest im Visier. Dazu muss die Truppe von SWO-Trainer Jürgen Gaden aber ihre eklatante Auswärtsschwäche ablegen. In der Fremde holte SWO nur sechs Zähler, der einzige Auswärtssieg gelang beim SV Brake II (4:1).

FC Medya - BW Bümmerstede (Sonntag, 13.30 Uhr, Sportplatz Klingenbergstraße). Aufsteiger FC Medya will die Krise des Spitzenreiters SSV Jeddeloh II ausnutzen und den Abstand mit einem Sieg weiter verkürzen.

Die Bümmersteder zeigten zuletzt trotz extremer Personalnot zwei sehr gute Spiele. So stand gegen SV Eintracht neben zwei A-Junioren auch der 48-jährige Patrick Zierott 90 Minuten auf dem Platz. „Vor Patrick kann ich nur den Hut ziehen, was er in seinem Alter noch leistet“, lobte BWB-Sportleiter Rene Heintze.

FC Ohmstede - SV Brake II (Sonntag, 16 Uhr, Sportplatz Flötenstraße). Der Tabellenletzte aus der Wesermarsch hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht ganz aufgegeben, was auch das 5:1 gegen den Polizei SV am vergangenen Freitag zeigt. „Mit dem SV Brake haben wir eine unangenehme Aufgabe zu lösen, dennoch wollen wir den dritten Heimsieg in Folge holen“, sagt FCO-Coach Bertholde Boelsen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.