• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Triathlon: Achim Groenhagen trumpft bei Landesmeisterschaft auf

21.06.2013

Oldenburg /Peine Mit einem Altersklassen-Titel durch Achim Groenhagen und zahlreichen weiteren guten Platzierungen sind die Athletinnen und Athleten des 1. TCO „Die Bären“ von den Landesmeisterschaften im Triathlon auf der Kurzdistanz in Peine zurückgekehrt. Zugleich fand dort auch der dritte Saisonwettkampf der Landesliga statt.

„Unterm Strich sprang leider nur Platz 27 raus. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht“, sagte Teamchef Andreas Schnur nach dem Rennen, zu dem das von Verletzungen geplagte Landesliga-Team des TCO gerade noch mit den für die Wertung gezählten fünf Mann an den Start gegangen war. Schnellster Oldenburger wurde Schnur als 94. mit einer Gesamtzeit von 2:22:01 Stunden. Es folgten Mathias Ehrentraut (118., 2:24:09), Sören Jaspers (138., 2:26:05). Phillip Meyer, der mit der drittschnellsten Schwimmzeit des Tages überhaupt gut im Rennen gelegen hatte, wurde während des abschließendes Laufes von starken Schmerzen im Oberschenkel geplagt. „Er quälte sich aber für das Team ins Ziel“, dankte Schur seinem Kollegen, der am Ende als 178. ins Ziel kam (2:30:20). Es folgte Hans-Christian von Steuber (275., 2:55:38).

Wie in der Liga-Wertung musste auch bei der Landesmeisterschaft die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) bewältigt werden. Bei den Frauen waren die TCO-Athletinnen Antje Praeger, Kerstin Stoll, Tatjana Vossig und Elke Wessels am Start. Stoll machte auf dem Rad und beim Laufen einige Plätze gut und sicherte sich in 2:23:11 Stunden Rang drei der W 40. Praeger (W 45, 2:31:02) und Wessels (W 35, 2:33:53) wurden jeweils Vierte ihrer Altersklasse, während Vossig (W 45, 2:38:54) auf Rang zehn landete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Männern waren in der offenen Wertung insgesamt fünf Oldenburger mit dabei. Groenhagen verbuchte die schnellste Radzeit und legte damit den Grundstein für den M-45-Titel und den starken zweiten Platz in der Gesamtwertung. Mit einer Zeit von 2:00:18 Stunden musste er sich nur M-20-Athlet Timo Kuhlmann (Hannover 96, 2:00:05) geschlagen geben.

Den Sprung aufs Podium schafften auch Ulrich Franke als Dritter der M 40 (2:08:05) und Thomas Stoll als Zweiter der M 35 (2:09:33). Frank Wessels, der nach längerer Verletzungspause erstmals wieder einen Triathlon absolvierte, landete auf Platz 24 der M 40 (2:27:23). Kurz danach kam Volker Meyer-Heemsoth als 16. der M 50 (2:28:18) ins Ziel. Auf der Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) wurde Matthias Krause Zweiter der M 25 (1:11:26).

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.