• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Rudern: Achter übertrifft Erwartungen auf Themse

21.03.2012

OLDENBURG Sie hatten sich eine Platzierung unter den besten 100 Booten in London vorgenommen – am Ende übertraf der Achter des Teams Nord-West am vergangenen Sonnabend bei der größten Regatta der Welt, dem „Head of the River Race“, die eigenen Erwartungen mit einem starken 32. Rang.

„Eine tolle Leistung haben die Jungs da vollbracht. Gerade unter diesen erschwerten Bedingungen und so großer Konkurrenz sind Prognosen zum Rennausgang nur sehr schwierig zu erbringen. Die Mannschaft kann stolz auf sich sein und hat das Team Nord-West hervorragend in England repräsentiert“, lobte Trainer Steffen Oldewurtel.

Somit konnte sich der Oldenburger Achter unter den 50 besten Teams der Regatta platzieren und die eigene Zielsetzung eindrucksvoll übertreffen. Zugleich wurde die Mannschaft das viertbeste deutsche Boot des Rennens.

Bei typisch englischem Wetter gingen die Oldenburger Ruderrecken vom Startplatz 123 auf die 6,8 Kilometer lange Strecke. Der Oldenburger Achter mit Konrad Thibaut, Sebastian Berlin, Maiko Remmers, Marc Meitzler, Jerrit Röckendorf, Dirk Flessner, Carl Reincke, Immo Ihnen und Steuermann Erich Hader musste sich mit 403 Achter-Mannschaften messen – darunter auch britische Traditionsvereine und mehrere Nationalmannschaften.

Der Achter aus dem Nordwesten fand gut ins Rennen und konnte auf der ersten Streckenhälfte zwei Konkurrenten überholen. Das gab Motivation für den zweiten Rennabschnitt, auf dem das Boot aus Oldenburg an vier weiteren Kontrahtenten vorbeizog. Dies gelang auch, da Steuermann Erich Harder eine ideale Linie auf der Themse fand.

„Wir hatten direkt nach dem Rennen schon das Gefühl, einige Plätze gut gemacht zu haben, da wir auch einige Gegner überholen konnten. Eine genaue Einschätzung ist jedoch sehr schwierig“, resümierte Teamkapitän Sebastian Berlin, der mit seinem Ruderkameraden Immo Ihnen bei der NWZ-Wahl zum Sportler des Jahres 2011 antritt.

Es folgten zwei Stunden Wartezeit auf die Ergebnisse, dann waren Überraschung und Freude über den 32. Platz riesig.

 @ Abstimmen bei der Wahl der Oldenburger Sportler des Jahres 2011 unter http://www.NWZonline.de/sportlerwahl-oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.