• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Achtjähriger überzeugt auf niedersächsischer Ebene

20.08.2014

Oldenburg Sein großes Talent hat Justus Lechtenbörger vom Oldenburger TB in zwei Turnieren auf niedersächsischer Ebene und bei den vereinsinternen Titelkämpfen gezeigt. Der Achtjährige sicherte sich unter anderem bei den Landesmeisterschaften der C2-Schüler (Jahrgang 2005) in Empelde bei Hannover Platz zwei.

Bei diesen Individualmeisterschaften, die ein wichtiger Baustein im Nachwuchsförderprogramm des Niedersächsischen Tischtennisverbandes (TTVN) sind, trafen die 22 qualifizierten Teilnehmer zunächst in vier Gruppen aufeinander. Lechtenbörger erreichte als Gruppensieger die K.o.-Runde und setzte sich danach bis zum Finale ohne Probleme und Satzverluste durch. Im Endspiel gegen Kaderkollege Sören Dreier musste sich das OTB-Talent jeweils knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

Beim Landes-Ranglistenturnier der Schüler C in Sulingen trat der Oldenburger gegen zum Teil deutlich ältere Gegner an. Mit fünf Siegen und zwei Niederlagen belegte der Achtjährige in seiner Achter-Gruppe den dritten Platz. Dieser bedeutete die Qualifikation für die Endrunde, in der Lechtenbörger zwei Spiele gewann und am Schluss Rang sieben belegte.

Bei der OTB-Vereinsmeisterschaft, die unter Leitung von Michael Köhler und Hiroki Ishizaki an mehreren Tagen ausgerichtet wurde, sicherte sich Lechtenbörger ungeschlagen den Titel der Schüler-Klasse. Fast gleichauf belegten Jören Boll und Pepe Deimann die weiteren Podestränge. Die Mädchenklasse gewann Wiebke Hoffmann vor Lieske Onkes und Pia Lechtenbörger. Im gut besetzten Feld der „Beginner“ lag Simon Unseld zum Schluss vor Lasse Welter und Bastian Lange.

Ungefährdet holte Spitzenspieler Malte Plache den Titel in der Männer-A-Klasse. Etwas überraschend kamen Oliver Schmitz (zweite Mannschaft) sowie Neuseeland-Rückkehrer Mischa Kalettka ebenfalls auf das Podium. Zugang Lothar Rieger war noch nicht ganz austrainiert und belegte Platz vier. In der B-Klasse gewann Thomas Storch den Titel vor Hartmut Böttcher, Igor Maurer und Thomas Scheidler. Bei den Frauen lag Christina Schulz vor Christiane Falk und Lia Siems.

Nachdem er vor sechs Jahren den Schüler-Titel gewonnen hatte, gelang Mats Groenewold dieser Erfolg nun auch bei den männlichen Jugendlichen. Der Schüler Arkadius Rüsing landete mit einer souveränen Leistung in dieser höheren Altersklasse auf Platz zwei. Dahinter lagen Florian Humbert und Felix Grewing, der ebenfalls noch bei den Schülern startberechtigt ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.