• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Alte und neue Helden

05.10.2016

Die Wege von TSV-Trainer Boris Ekmescic und seinen Landesliga-Fußballern trennten sich nach dem 1:1 am Sonntag beim SV Bad Bentheim. Wer jetzt denkt, der 52-Jährige habe seinen Posten geschmissen, weil er sauer über das Remis beim Schlusslicht und den Platzverweis von Stürmer Marco Prießner (24) war, liegt allerdings falsch. Während seine Spieler nach Oldenburg zurückkehrten, machte sich der Coach auf den Weg nach Ostwestfalen. Dort stand ein Treffen der Mannschaft des FC Gütersloh an, die vor 20 Jahren fast sensationell in die 2. Bundesliga aufgestiegen war, nachdem sie in der vorherigen Spielzeit erst den Sprung in die Regionalliga West/Südwest geschafft hatte.

Ekmescic war zu Beginn der Saison 1995/1996 vom VfB Oldenburg zu den Westfalen gewechselt und verließ den FC nach dem Aufstieg in Richtung LR Ahlen. „Die Mannschaft trifft sich jedes Jahr, diesmal wird es wegen des Aufstiegsjubiläums aber eine besondere Feier. Wir als kleines Gütersloh sind damals Meister geworden“, erinnerte sich der ehemalige Stürmer mit Stolz an den Erfolg der Helden von damals. Auch der VfB schaffte damals wieder den Sprung in die 2. Bundesliga, stieg aber im Gegensatz zu Gütersloh sofort wieder ab. Der FC blieb bis 1999 zweitklassig und spielt heute in der Oberliga Westfalen.

Die Ü-40-Fußballer von BW Bümmerstede stehen derweil in der vierten Runde im Kampf um den Niedersachsenpokal. Beim SSV Jeddeloh gewannen die Blau-Weißen 2:1. Sven Brose verwandelte in der 9. Minute einen Elfmeter zur Führung, nur 120 Sekunden später legte Sven Gercken das 2:0 nach. Die Ammerländer schafften in der zweiten Halbzeit nur noch den Anschlusstreffer durch ihren früheren Oberliga-Trainer Olaf Blancke (47).

Ein junger Handball-Held sorgt sorgt dagegen in den Niederlanden für Furore. Tobias Marx, der nach seiner Zeit beim VfL Oldenburg und der Zwischenstation bei A-Jugend-Bundesligist HC Bremen als 18-Jähriger im Sommer 2014 zum Männer-Erstligisten JMS Hurry-up aus Zwartemeer gewechselt war, steht in der „Bene-League“ (hier spielen die besten Teams aus Belgien und den Niederlanden) als Spieler des Monats zur Wahl.


Abstimmen auf   www.bnlhandball.com 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.