• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISKLASSE: Andre Konen verwandelt Eckball gegen Bloherfelde

15.04.2008

OLDENBURG In der Fußball-Kreisklasse finden unter der Woche zwei Nachholspiele statt. An diesem Dienstag empfängt Bloherfelde II BWB II (19.30 Uhr) und am Mittwoch gastiert FCO III bei VfL III (20 Uhr). Am Wochenende fanden sieben Spiele statt.

TuS Eversten II - TuS Bloherfelde II 3:0. TSE-Trainer Nils Förster sah an der Hundsmühler Höhe „ein Spiel auf ganz, ganz schwachem Niveau“. Die Platzherren trafen durch einen Foulelfmeter von Sebastian Strutz (30.) und einen Doppelschlag von Andre Konen (79./80.). Kurios der dritte Treffer: Konen verwandelte eine Ecke direkt zum 3:0-Endstand.

FC Ohmstede III - FC Ohmstede II 0:1. Im Vereinsduell siegte die zweite Mannschaft des FCO durch einen 20-Meter-Freistoß von Frank Jaeck (69.) in einem ausgeglichenen Spiel mit 1:0 und bleibt damit im Rennen um den Aufstieg an den Fersen von Eversten II. Die Dritte machte es dem Favoriten durch eine kompakte Abwehr lange schwer und war bei Kontern stets gefährlich.

Krusenbusch - Polizei SV 2:3. In einem abwechslungsreichen Spitzenspiel siegte Polizei SV verdient mit 3:2. „Wir waren schlecht, haben mehr Fußball gestochert als gespielt”, resümierte KSV-Trainer Timo Schilling. Martin Hintze hatte die Gäste zweimal in Führung gebracht, Raimund Schielke und Tim Cherubin jeweils ausgeglichen. Stephan Hitrez sicherte letztlich den Gäste-Sieg.

Victoria - BW Bümmerstede II 0:4. Bümmerstede ist nun schon sechs Zähler vor Verfolger Eversten II und hat auch noch ein Spiel weniger ausgetragen. Dennoch ist die Meisterschaft wohl nicht verbunden mit dem Aufstieg, da die Erste in der Kreisliga Spitzenreiter Medya nicht mehr abfangen kann und der zweite Platz momentan nicht zur Relegation berechtigt.

Post SV - Tura 5:2. Zwar gewann Post letztlich verdient, wenn auch etwas zu hoch mit 5:2, doch bis zur 75. Minute hatte es noch 2:2 gestanden. Wunder hatte für die Gäste mit einem Doppelschlag den 0:2-Rückstand egalisiert. In der Schlussviertelstunde jedoch setzte sich die Routine der Elf von Jo Alder gegen die junge Truppe von Trainer Jörg Feye durch. Ahlers, Marke und Hatzler trafen zum 5:2-Endstand.

SV Ofenerdiek II - SWO 0:6. Überragender Mann auf dem Platz war Gäste-Spieler Daniel Bruns, der die ersten vier Treffer des SWO erzielte. Jens Gabriel und Manuel Weltmann stellten den Endstand her. „Wir haben überhaupt nichts zusammen bekommen und uns nach dem 0:3 komplett aufgegeben“, meinte SVO-Trainer Michael Barghahn.

Medya II - VfL Oldenburg III 0:1. Hedi Dag erzielte in der 70. Minute das Goldene Tor nach Vorarbeit von Andre Klöcker. Medya steht zwar weiterhin mit sechs Punkten am Tabellenende, zeigte aber wie schon in den letzten Wochen aufsteigende Tendenz und hat die Konkurrenz Victoria (8 Punkte) und Bloherfelde II (9) weiter in Schlagdistanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.