• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Stadtmeisterschaften: Annabel Rebnau schwimmt zu Überraschungserfolg

12.02.2013

Oldenburg Nachdem es im Vorjahr bei den Stadtmeisterschaften über die kurzen Strecken des Schwimmkreises Oldenburg nur vier Titelträger in der offenen Meisterschaftswertung gegeben hatte, standen diesmal sieben verschiedene Athleten bei der zweitägigen Veranstaltung im Hallenbad Kreyenbrück ganz oben auf dem Podest.

Die Meisterschaften, zu denen der Bürgerfelder TB, der Oldenburger SV und der ausrichtende Polizei SV insgesamt 371 Meldungen abgegeben hatten, litten unter vielen krankheitsbedingten Ausfällen. So setzten sich insbesondere bei den Frauen die jüngeren Starterinnen durch.

Erfolgreichster Athlet war Piet Schlörmann. Der 19-jährige Freistil- und Lagenspezialist vom PSV schlug bei allen acht Starts als Erster an, stellte über 200 Meter Brust (2:32,21 Minuten) und 100 Meter Rücken (1:02,16) zwei neue persönliche Rekorde auf und zeigte seine beste Leistung über 200 Meter Freistil (2:01,07). Für die 200 Meter Schmetterling hatte der PSVer nicht gemeldet. Das Rennen gewann sein Vereinskamerad Torger Mörking (2:26,95, neue Bestzeit). Der 18-Jährige wurde zudem viermal Zweiter und einmal Dritter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfolgreichste Athletin war die erst 13-jährige Ronja Jokic. Die PSVerin gewann die 100 Meter Freistil sowie die 100 und 200 Meter Brust und erkämpfte sich zudem drei zweite Ränge und einen dritten Platz. Bei sieben ihrer acht Starts stellte sie neue persönliche Bestleistungen auf. Ebenfalls drei Siege erschwamm sich Vereinskameradin Sophie Steen, die nur bei einem Veranstaltungsabschnitt am Start war. Ihre beste Leistung zeigte die 17-jährige Abiturientin über 100 Meter Rücken (1:11,50).

Die 22-jährige Svenja Kocks vom OSV schlug im letzten Wettkampf der Veranstaltung über 200 Meter Lagen als Erste an und wurde zudem zweimal Zweite und einmal Dritte. Die jüngste Titelträgerin stellte der PSV: Über 200 Meter Rücken gewann überraschend die erst elfjährige Annabel Rebnau, die mit 2:53,10 Minuten ihre Bestzeit um 7,77 Prozent steigerte. Ein weiterer dritter Rang über 200 Meter Freistil (Verbesserung um 8,22 Prozent) bestätigte ihre gute Form. Mit neuer Bestzeit von 3:17,39 Minuten und als einzige Starterin gewann die 13-jährige Alix Teschke vom OSV die 200 Meter Schmetterling und verbuchte außerdem drei dritte Plätze auf ihrem Konto.

Aufs Podium schwammen auch Lars Wienecke (PSV, je drei zweite und dritte Ränge), Jasmin Mirheli (OSV, zwei zweite und ein dritter Platz), Claas Küpker (Polizei SV, zweimal Zweiter), Julius Steen und Elisabeth Roeder (PSV, je einmal auf Rang zwei) sowie Philip Drews (PSV, dreimal Dritter), Melanie Riesner und Marcel Schwörer (beide OSV, je ein dritter Platz).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.