• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Arbeitskreis bekommt Anerkennung

18.07.2012

OLDENBURG Der Arbeitskreis „VfB für Alle“, der aus Vertreterinnen und Vertretern der Oldenburger Fanszene besteht, wird künftig ein eingetragener Verein. Vorstandsvorsitzende sind Jan Eric Reuter und Jan Krieger.

Der Arbeitskreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen des (Fan)-Umfeldes von Fußball-Regionalligist VfB Oldenburg „unabhängig von Nationalität, Staatszugehörigkeit, ethnischer und kultureller Herkunft, Konfession und sexueller Identität ein gesellschaftliches Miteinander zu schaffen, welches frei ist von psychischer als auch von physischer Gewalt sowie jeglicher Form von Diskriminierung“, erklären Reuter und Krieger und fügen hinzu: „Jedem Fan des VfB sollen das gleiche Verständnis und eine angemessene Akzeptanz zuteil werden.“

Mithilfe verschiedener Angebote und Aktionen will der Arbeitskreis einen effektiven Beitrag dazu leisten, auf das Handeln und Denken der Menschen einzuwirken und vorhandene Vorurteile abzubauen. Nach ersten Aktionen, die schon vor der Eintragung ins Vereinsregister stattfanden, ist nun für August eine Filmvorführung geplant, im Herbst finden antirassistische Aktionswochen statt.

 @   http://www.www.vfbfueralle.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.