• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

AStA gegen Sport mit Tieren

05.07.2017

Oldenburg Die Vertreter des allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) haben sich nach Mitteilung des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) auf ihrer Sitzung gegen den Sport mit Tieren ausgesprochen. Anlass war die anhaltende Debatte über die Auslegung der Förderrichtlinien, die bereits im vergangenen Jahr zu kontroversen Diskussionen geführt hat. Der AStA hatte die Reiter mit Tierquälerei in Zusammenhang gebracht. Während im letzten Jahr eine Förderung für den Reitsport nach den Richtlinien zumindest prinzipiell noch möglich gewesen wäre, droht dieser Passus nun gänzlich gestrichen zu werden, heißt es in einer RCDS-Mitteilung. Die Obfrau der studentischen Reitsportgruppe, Gesa Schmucker, zeigt sich gegenüber dieser Entwicklung entsetzt: „Ich finde es schade, dass der AStA trotz mehrfacher Angebote nach wie vor keine Möglichkeit sieht, sich vor Ort ein eigenes Bild von unserer Arbeit mit den Pferden zu machen.“

VfB Oldenburg - Altona 93 - 3x2 Freikarten zu gewinnen

NWZonline-Gewinnspiel
VfB Oldenburg - Altona 93 - 3x2 Freikarten zu gewinnen

Weitere Nachrichten:

ASTA | RCDS