• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unfall Bei Bremerhaven
Mercedes rast in Stauende – A27 voll gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Athleten nutzen gute Verhältnisse

17.05.2017

Oldenburg Gute äußere Bedingungen haben Oldenburgs Leichtathletinnen und Leichtathleten bei verschiedenen Veranstaltungen in der Region vorgefunden und genutzt. In fast allen Klassen gab es zu Beginn der Freiluftsaison gute Resultate und persönliche Bestmarken.

Bei Bahneröffnungswettkämpfen in Wilhelmshaven meisterte Michelle Kipp (VfL) die 3000 Meter der Frauen in 11:41,44 Minuten, die gleiche Distanz liefen Jette Grön (U 18, BTB, 12:21,88) und Axel Schneider (M 55, Laufsportfreunde, 10:50,49). Leslie Andres (W 15, VfL) ging die 100 (14,74 Sekunden) und 200 Meter (30,86) sowie den Weitsprung (4,54) an.

In Stuhr-Moordeich bestätigte Tim Gutzeit (M 15, BTB) seine starken Leistungen der Hallensaison und kam gleich im ersten 100-Meter-Rennen auf 11,59 Sekunden. Über die selten angebotenen langen Hürdendistanzen nutzten die BTBerinnen Aenne Kintz (W 14, 300 Meter, 51,50) und Eda Kintz (U 20, 400 Meter, 69,06) die erste Startmöglichkeit gleich zu flotten Zeiten. Vereinskollegin Jule Gimmy (W 14) steigerte sich im Hochsprung auf 1,55 Meter, kam im Weitsprung auf 4,82 Meter und lief die 100 Meter in 13,67 Sekunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der U-18-Klasse schafften Lina Jäde, Kathrin Walter, Belana Hillmann und Annalena Meinen die 4 x 100 Meter in 54,12 Sekunden. Jäde kam zudem im Hochsprung auf 1,40 Meter, Hillmann sprang 5,00 Meter weit und Walter warf den Speer auf 37,50 Meter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.