• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Auf den Spuren der Samurai

09.06.2005

OLDENBURG Bianca Schulz setzte sich in ihrer Altersklasse durch. 100 Teilnehmer waren am Start.

Von Henning Busch OLDENBURG - Das laute Klackern von Bambusschwertern untermalt von Schreien wie „Men“, „Kote“ oder „Do“ hallte am Wochenende durch die Sporthalle Lagerstraße. Dort hatten sich 100 Kinder und Jugendliche zusammen gefunden, um anlässlich des dritten Jugend-Cups des Deutschen Kendo-Bundes (DKenB) gutes und faires japanisches Schwertfechten zu präsentieren.

Aus allen Teilen Deutschlands waren die Jugendlichen angereist. Gastgeber war zum dritten Mal der Oldenburger Kendo-Club „Seikenjuku – Verein für Japanisches Fechten und Kultur“. Und dieser konnte sich auch über eine Reihe von vorderen Platzierungen freuen, die sich die jungen Oldenburgerinnen und Oldenburger in dem stark besetzten Teilnehmerfeld mit viel Geschick erarbeiteten. So konnte die 13-jährige Bianca Schulz in ihrer Gruppe einen ersten Platz erkämpfen, während die zwölfjährige Yasemin Schönfelder und der elfjährige Marcel Sujda jeweils den dritten Platz belegten. An den 14-jährigen Go Ohashi ging der Kampfgeist-Preis.

„Kendo für Kinder und Jugendliche steckt in Deutschland noch mehr oder weniger in den Kinderschuhen“, erläutert Sven Hunger-Weiland vom Seikenjuku. „Es gibt nur wenige größere, zusammenhängende Gruppen. Zusammen mit Frankfurt stellt der Oldenburger Kendo-Club zurzeit eine der größten Kinder- und Jugendgruppen Deutschlands.“

Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war das Erscheinen von Sekiyama-Sensei, 8. Dan Kendo. Er war extra aus Tokyo angereist, um dem Turnier beizuwohnen und sich ein Bild über die Leistungsfähigkeit der Jugend zu machen. Gleichzeitig hatte der Japaner auch die sportliche Leitung übernommen und einen Lehrgang speziell für die jungen Sportler durchgeführt. Der Ehrengast lobte nicht nur das Engagement und den Sportgeist der Teilnehmer, sondern zeigte sich auch begeistert über die gute Turnier-Organisation, die vor allem durch zahlreiche Mütter bewerkstelligt worden war.

Wer sich für das japanische Schwertfechten interessiert, erhält unter 4084724 oder 508193 weitere Infos.

www.seikenjuku.de

VfB Oldenburg - FC St. Pauli U23 - 3x2 Freikarten zu gewinnen

NWZonline-Gewinnspiel
VfB Oldenburg - FC St. Pauli U23 - 3x2 Freikarten zu gewinnen