• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: B-Juniorinnen verlieren erstes Vorrundenspiel

21.04.2015

Oldenburg Knapp verloren, aber noch alle Chancen aufs Final Four: Die B-Junioren-Handballerinnen des VfL Oldenburg kassierten am Sonnabend im ersten Spiel der Vorrunde um die Deutsche Meisterschaft eine 23:24 (14:10)-Niederlage bei der SG Hugsweier/Lahr.

Am kommenden Wochenende kann der VfL allerdings die knappe Niederlage beim Heimspiel-Wochenende mit den beiden Partien gegen den Berliner TSC (Sonnabend, 25.4., 16 Uhr) und Hugsweier/Lahr (Sonntag, 26.4., 14 Uhr) vergessen machen. „Wir haben das Spiel heute selber vergeigt“, sagte Trainerin Wiebke Kethorn. „Aber wir haben auch gemerkt, dass wir Lahr packen können.“

Wie nah die Oldenburgerinnen am Sieg waren, zeigt die Geschichte der ersten Hälfte. Erst führten die Gastgeberinnen, dann aber startete der VfL durch, arbeitete gut und strukturiert in der Defensive und verwertete mit schnellem Spiel gewonnene Bälle. Aus einem 1:2-Rückstand machte Oldenburg über den Zwischenstand von 7:4 eine 10:4-Führung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber die gastgebende SG kann auch Handball spielen, legte ihre Anfangsnervosität ab und stellte sich nach und nach besser auf den VfL ein. Hinzu kam, dass die Atmosphäre in der sehr gut gefüllten Halle den Oldenburgerinnen zu schaffen machte. „Wir haben uns von Hektik und Lautstärke anstecken lassen“, berichtete Kethorn. So wurde die Partie nach der Pause wieder spannend: 16:14 und 18:17 führte der VfL noch. Aber kurz vor Schluss lagen die Gäste 22:24 hinten. Die letzten beiden Chancen mussten genutzt werden: Den ersten Ballgewinn verwertete der VfL, den zweiten schenkte er aber ab – wieder ein technischer Fehler.

Davon machte die Mannschaft insgesamt zu viele – vorne wie hinten, trotz des starken Rückhalts im Tor, in dem Mareen Rump 15 Würfe parierte. „Lahr hat unsere Träumereien in der Abwehr gut ausgenutzt“, ärgerte sich Kethorn.

VfL Oldenburg: Mareen Rump, Julia Neumann - Svenja Zygielo 2 Tore, Lotta Hoppe 1, Julia Kerber 3, Robyn Rußler 2, Lea-Malin Lakewand, Laureen Hohnholt, Nina Stolberg, Sara Wiechert 2, Lina Genz 4, Jane Martens 4, Jana Schaffrick 5, Wiebke Meyer, Marie Steffen, Malin Gerke; verletzt: Laura Kannegießer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.