• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Weite Gebiete betroffen
EWE-Störung – Großleitstelle meldet Entwarnung

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Triathlon: „Bärinnen“ erlaufen Doppelsieg

11.07.2014

Ihrhove Sieben Oldenburger „Bärinnen“ und „Bären“ vom 1. TCO stellten sich in Ihrhove am Emsdeich beim 21. „Enova-Triathlon“ des SC Concordia Ihrhove dem Ausdauerdreikampf auf der Sprintdistanz über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Dabei feierten die „Bärinnen“ einen Doppelsieg: Lisa Brack gewann das Frauenrennen vor Antje Günthner.

Der Wettkampf begann bei guten äußeren Bedingungen (Sonne- und Wolken-Mix/22 Grad) mit einem neoprenfreien Schwimmen im Badesee in Grotegaste. Hier galt es, einen Dreieckkurs zu durchschwimmen. Als erster „Bär“ entstieg Ingo Johannes dem wellendurchpeitschten Nass. Ihm folgte dichtauf Brack (als erste Frau) die „gute Füße“ erwischt hatte und den Wasserschatten nutzen konnte. Kurz dahinter kamen Mathias Ehrentraut, Jens Kankel, Tatjana Vossig, Rosanna Leistikow und Günthner.

Nun hieß es, dem böigen Wind zu trotzen, denn der blies den Athleten auf dem Hinweg des etwas mehr als 20 Kilometer langen Rad-Wendepunktkurses mit aller Macht entgegen. Dafür zeigte der Tacho auf dem Rückweg enorm hohe Zahlen an. Hier mischte sich das Feld mit den zehn Minuten zuvor gestarteten Teilnehmern des Volkstriathlons.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Frauen-Rennen gab es einen Wechsel an der Spitze: Mit der besten Radzeit schob sich Vossig an Brack vorbei auf Rang eins. Aber auch Günthner holte Platz um Platz auf. Die Männer konnten ihre Platzierung in etwa halten.

Auf den abschließenden drei rund 1,6 Kilometer langen Laufrunden über „Stock und Stein“, einige „Hügel“, einen Acker und um die Hinterlassenschaften der Schwarzbunten (Rinder) herum, galt es, nicht geahnte Crosslaufeigenschaften hervorzuholen. Dies schaffte Günthner mit der schnellsten Laufzeit bei den Frauen am besten, was ihr den zweiten Platz in der Tageswertung mit 1:07:41 Stunde und Rang eins in der Altersklasse 35 einbrachte. Nicht einzuholen war jedoch Brack, die sich mit der zweitbesten Laufzeit der Frauen den Gesamtsieg des Frauen-Rennens in 1:07:03 Stunde (Platz eins in der Altersklasse 30) sicherte. Vossig konnte wegen einer Achillessehnenverletzung nicht ihre volle Laufleistung abrufen und wurde auf den letzten Metern noch von Rang drei verdrängt (Platz eins der AK 45 in 1:11:18 Stunde). Großes Pech hatte Leistikow, die auf dem unebenen Untergrund umknickte und das Rennen nicht beenden konnte.

Johannes sicherte sich mit jeweils soliden Leistungen auf dem Rad und beim Laufen den fünften Männer-Gesamtrang und gleichzeitig Platz eins in der Altersklasse 45 in 1:03:44 Stunde. Ehrentraut fuhr und lief ein gutes Rennen und wurde Gesamt-11. in 1:06:50 Stunde (Zweiter in AK 35). Auch Kankel konnte seine Leistung in den letzten beiden Disziplinen abrufen. Er wurde Gesamt-15. und Vierter in der Altersklasse 45 (1:09:39).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.