• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

U 19 des JFV wahrt Chance auf Aufstieg

27.05.2019

Barsinghausen /Kiel Zwei Siege gab für die Fußball-Teams des JFV Nordwest.

A-Jugend: JFV Calenberger Land - JFV Nordwest 0:1. Gewahrt hat die U 19 des JFV Nordwest ihre Möglichkeit, in die Bundesliga aufzusteigen – am letzten Spieltag müssen sie als Tabellendritter auf einen Patzer des Zweiten Eimsbütteler TV hoffen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung und dem Sieg“, lobte JFV-Trainer Lasse Otremba: „Vor allem haben wir nie die Hoffnung aufgegeben, einen Treffer zu erzielen.“

Gegen die starken Gastgeber dauerte es 77 Minuten, bis Willem Hoffrogge dynamisch in den Strafraum zog und gefoult wurde. Ersatzkapitän Sven Lameyer verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. „Wir hatten in der ersten Halbzeit sicherlich Oberwasser, konnten aber keinen Treffer erzielen“, kommentierte Otremba: „In der Zweiten rettete uns Niklas Griesmeyer gleich zweimal.“ Der U-17-Torwart vertrat den verletzten Dario Reuter glänzend.

Am letzten Spieltag treffen Oldenburg (50 Punkte) auf den SV Meppen. Der punktgleiche Eimsbütteler TV muss beim souveränen Meister Holstein Kiel Federn lassen.

B-Jugend: Holstein Kiel II - JFV Nordwest 0:3. Äußerst zufrieden war JFV-Trainer Hendrik Buhl mit dem Auswärtserfolg seiner U 17: „Ein super Spiel von den Jungs, da war sehr viel Erfreuliches von uns drin.“ Gegen den technisch starken Gegner aus Kiel präsentierten sich die Oldenburger bestens eingestellt. Der JFV stellte sich defensiv geschickt an und schaltete nach Ballgewinnen schnell um. „Wir haben den Druck hochgehalten. Unsere Forderungen haben die Jungs wirklich sehr gut umgesetzt“, sagte Buhl. Besonderes Lob erhielt der Torschütze zum 3:0, Mahir Huber, dem der Trainer eine „Saisonbestleistung“ quittierte. Zuvor trafen Dennis Nagel (30.) zum Pausenstand und Alessio Arambasic (45.) nach Wiederanpfiff.

Bei ihrem letzten Spiel empfangen die Oldenburger am Samstag (14 Uhr) den Meister Hamburger SV II. „Das wird ein kleines Highlight zu Hause, bei dem wir ganz entspannt auftreten können“, kündigte Buhl an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.