• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketballer im kühlen Nass

08.07.2008

Obwohl es zuletzt sportlich nicht zufrieden stellend beim Fußball-Oberligisten VfB Oldenburg lief, konnten die Geschäftsführer des VfB-Sponsor-Ring, Thorsten Mayländer und Olaf Wilkens, bei der jüngsten Zusammenkunft im Bootshaus des Oldenburger Yachtclubs eine positive Bilanz ziehen. Mittlerweile gehören dem Kreis rund 50 Mitglieder an. „Wir haben eine gute Entwicklung genommen. Unser zweifelsohne größter Erfolg war, dass sich aus dem Kreis des VfB-Sponsor-Rings eine Firma gebildet hat“, berichtete Olaf Wilkens. Für dieses Jahr kündigte er u.a. eine Messe an, auf der sich alle dem Sponsorkreis angehörenden Firmen präsentieren werden. Im Anschluss an das Treffen wurde im Bootshaus ein zünftiges Sommerfest gefeiert.

Einen Volltreffer landete auch Karsten Baumann. Der frühere Fußball-Profi, der aus der Jugend des TuS Eversten und VfB Oldenburg hervorgegangen war und heute als Trainer beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt arbeitet, erhielt bei der Auslosung im DFB-Pokal nach eigenen Worten ein „Traumlos“. Die Erfurter empfangen Anfang August in der ersten Hauptrunde den deutschen Meister und Pokalsieger Bayern München – erstmals mit Trainer Jürgen Klinsmann.

Gern gesehene Gäste sind die Boxer des Vereins für Boxsport (VFB) Oldenburg bei verschiedenen Boxveranstaltungen. Am vergangenen Wochenende waren zwei Kämpfer des VFB bei einem Kampfabend in Delmenhorst am Start. Während Patrick Rasch gegen Anton Grass (TuS Syke) den Kürzeren zog, bezwang Dennis Bauer Surat Achmetchanov (STV Barßel) nach Punkten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Achtbar aus der Affäre zogen sich die Nachwuchs-Basketballer Chris Ihnen und Joleik Schaffrath von den EWE Baskets bei der zehnten Oldenburger Waschzuber-Regatta. Sie bewältigten mit großem Engagement und teilweise schwimmend die 400 Meter lange Strecke auf der Haaren und belegten am Ende unter 52 Teams den ehrenvollen 43. Platz.

Die deutschen Degenmänner, darunter der gebürtige Oldenburger Norman Ackermann, sind bei den Fecht-Europameisterschaften in Kiew/Ukraine auf Erfolgskurs. Während Degenfechter Martin Schmitt (Tauberbischofsheim) die Silbermedaille gewann, scheiterte Ackermann erst im Viertelfinale am späterern Sieger Geza Imre (Ungarn) und wurde Fünfter.

Zu einem vollen Erfolg wurde die „Charity-Aktion“ der Fußballer des VfL Oldenburg zu Gunsten des Ronald McDonalds-Hauses Oldenburg. Die Hosenwerbung in den letzten Spielen der Niedersachsenliga, eine Sammelaktion sowie eine Tombola brachten eine stattliche Summe zusammen, die die Fußballabteilung des VfL auf insgesamt 1800 Euro aufstockte. Dieser Betrag wurde vom Sportlichen Leiter des VfL, Detlef Blancke, und Marketingleiter Rainer Bartels an die Leiterin des Elternhauses, Iris Neumann-Holbeck, übergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.