• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bei diesen Talenten geht’s rund

30.01.2016

Oldenburg Richtig rund lief und ging es 2015 bei den beiden Nachwuchssportlern, die im Rahmen der Vorstellung aller Nominierten an diesem Sonnabend porträtiert werden. Während RSC-Talent Felix Dierking kräftig in die Pedale tritt, ist für OTB-Basketballer Nils Cöster der runde Basketball das Nonplusultra.

Ausdauer-Ass auf Titeljagd

Mangelnde Ausdauer kann man Dierking nicht vorwerfen. „Meinen ersten Triathlon habe ich als Sechsjähriger bestritten“, erzählt der 13-Jährige, für den seitdem Schwimmen, Radfahren und Laufen ebenso zum Wochenpensum zählt wie Deutsch, Mathe und Englisch. Dem Triathlon ist das Mitglied des 1. TCO „Die Bären“ treu geblieben, aber am liebsten schwingt sich Felix aufs Rad und geht für den RSC auf Titeljagd.

„Seit vier Jahren habe ich eine Radsportlizenz und nehme regelmäßig an Wettkämpfen teil“, berichtet er. Auf dem Rennrad fühlt er sich wohl, noch mehr Spaß bereitet ihm der Ritt durchs Gelände. Kein Wunder, dass er im Querfeldeinfahren 2015 seine größten Erfolge feierte. Bei den Landesmeisterschaften holte er in seiner Altersklasse Gold und auch noch den begehrten Weser-Ems-Cup. Hinzu kam Silber im Einzelzeitfahren. Zudem belegte er bei der Cross-DM auf Anhieb einen beachtlichen 13. Rang bei den Schülern, wobei er sich bei der DM in diesem Januar in Vechta gleich um fünf Plätze verbesserte. „Da es in Oldenburg keine spezielle Jugendtrainingsgruppe gibt, trainiere ich oft mit meinem Vater oder in einer Gruppe mit Erwachsenen“, erzählt Felix: „Dabei absolviere ich Einheiten zwischen 60 und 100 Kilometern.“

Masse und Klasse

Mit seiner imposanten Gestalt erscheint Nils Cöster so gar nicht seinem Alter entsprechend. 1,96 Meter misst der 15-Jährige und bringt mehr als 100 Kilogramm auf die Waage. Seinen gleichaltrigen Rivalen ist das Talent der Baskets Akademie/OTB meist überlegen. Seine körperlichen und technischen Fähigkeiten haben ihn 2015 ins U-15-Nationalteam gebracht. Im August spielte er beim Nordseecup im dänischen Aalborg erstmals für Deutschland.

„Das war mein erstes internationales Turnier und etwas komplett anderes, als wenn ich mit meinem Team von der Baskets Akademie unterwegs bin“, erzählt der 15-Jährige, der auf der Position des Power Forwards als großer Flügelspieler eingesetzt wird und gegen Schweden sogar die meisten Punkte erzielte. „Das war ein tolles Ereignis. Als die Nationalhymne gespielt wurde, hat es schon etwas gekribbelt“, erinnert er sich.

Trotz einiger Blessuren ist er auch in der Oldenburger U 16 in der JBBL unumstrittener Leistungsträger. Auch in der U 19 trainiert er schon mit und erhält Einsatzzeiten in der NBBL. „Auch hier bin ich teilweise noch körperlich überlegen, was mich schon wundert“, sagt Cöster, der Masse und Klasse vereint.

Weitere Nachrichten:

TCO | 1. TCO „Die Bären" | Akademie | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.