• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bekannte Zuschauer

31.07.2018

726 zahlende Zuschauer wollten das erste Regionalligaspiel der Fußballer des VfL seit 55 Jahren sehen. Der Fußball-Vorstand des VfL war nicht nur mit der Besucherresonanz bei der Partie gegen den Mitaufsteiger Holstein Kiel II (0:0) am Sonntag sehr zufrieden, auch die Organisation klappte problemlos.

Unter den Zuschauern war auch Pascal Steinwender (21), der nach dem Aufstieg wieder zum VfB zurückgekehrt war. Steinwender hatte mit 20 Toren in der Oberliga und drei Treffern in den drei Relegationsspielen maßgeblichen Anteil am Aufstieg des VfL in die Regionalliga. Als VfL-Spieler hatte sich der Stürmer alle VfB-Spiele im Marschwegstadion angesehen, wenn es nach dem Spielplan möglich war. Jetzt war er als VfB-Spieler natürlich bei der Regionalligapremiere seiner ehemaligen Mannschaftskameraden dabei – und der 21-Jährige bezahlte auch seine Eintrittskarte.

Mit seinem ersten Spiel für den VfB nach seiner Rückkehr war Steinwender sehr zufrieden. Beim 1:1 beim VfB Lübeck hatte er in der ersten Halbzeit als einzige Sturmspitze des VfB agiert, nach der Pause spielte er im offensiven Mittelfeld. „Ibrahim Temin hat unser Tor nach einem Pass von mir geschossen“, erzählte Steinwender am Sonntag nicht ohne Stolz.

Neben weiteren VfB-Spielern nutzte auch VfB-Trainer Stephan Ehlers (48) die Gelegenheit, die beiden neuen Regionalligisten unter die Lupe zu nehmen. Das taten auch Gerd Meyer, Teammanager des Ligarivalen SSV Jeddeloh, SSV-Sportleiter Ansgar Schnabel und Ralph Voigt. Der ehemalige Sportleiter des VfB trainiert seit Saisonbeginn den Bremenligisten Bremer SV, mit dem er nur zu gerne auch in die Regionalliga aufsteigen würde.

Für den VfB wird das mitreißende Regionalligaspiel in Lübeck wohl ein Nachspiel haben. Gleich zu Beginn der Partie hatten die Oldenburger Fans mit einer Pyroaktion für einen Wermutstropfen gesorgt. Der sowieso finanziell arg gebeutelte VfB wird nun wohl mit einer Geldstrafe belegt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.