• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Besonderes Training für Schwimmer

25.09.2018

Zu einer besonderen Trainingseinheit hatte Beate Schroeder, Stützpunkttrainerin des Landesstützpunktes Schwimmen in Oldenburg, ihre Athleten eingeladen. Zum Ende des Sommertrainings auf der 50-Meter-Bahn ging es für die niedersächsischen Kaderathleten bei einer Übungseinheit nichts ins Wasser, sondern auf das Wasser. Die fast 20 Schwimmer waren zu Gast beim niedersächsischen Landesstützpunkt Rudern am Achterdiek. Unter Anleitung des Landestrainers Rudern Matthias Helmkamp und seiner Helfer versuchten sie sich auf dem Ergometer und in den Ruderbooten. „Insbesondere zu Beginn einer neuen Wettkampfsaison sind neue Anreize und solche teambildenden Maßnahmen bei einer Sportart wie dem Schwimmen, wo jeder überwiegend für sich trainiert und schwimmt, unwahrscheinlich wichtig und fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl“, erklärte Schroeder, die nach den Sommerferien erneut das Training am hiesigen Landesstützpunkt übernommen hat. Sie folgt auf Henrik Würdemann, der nach drei Jahren in seine Heimatstadt Bonn zurückkehrte.

Im Mai haben die Angreifer Pascal Steinwender (22) und Marvin Osei (27) noch zusammen mit den Fußballern des Oberligisten VfL um den Aufstieg in die Regionalliga Nord gekämpft. Zusammen schossen sie in den drei Spielen fünf der zehn VfL-Tore (Steinwender 3, Osei 2) und hatten so einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg des VfL. Jetzt spielt Steinwender für den VfB in der Regionalliga und Osei für den Oberligazweiten Atlas Delmenhorst. Am Sonntag drückten sie zusammen mit den anderen VfL-Fans ihrem ehemaligen Verein gegen ULM Wolfsburg die Daumen. Wie die anderen Zuschauer auch mussten sie bis zur Nachspielzeit warten, dann erzielte ihr Nachfolger im VfL-Trikot, Conrad Azong (25), das erlösende und umjubelte 1:0 für die Oldenburger. Für den im Sommer vom VfB zum VfL gewechselten Mittelstürmer war es der zweite Treffer für seinen neuen Verein, der den „Grünen“ drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einbrachte.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.