• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bewährungsproben für Oberligisten

09.11.2013

Oldenburg Die Fußballer der beiden Oldenburger Landesligisten stehen vor schweren Bewährungsproben. Der TSV erwartet den wiedererstarkten VfL Oythe, der VfB II muss beim heimstarken SV Bad Rothenfelde antreten.

Türkischer SV - VfL Oythe (Sonntag, 14 Uhr, Sportplatz Klingenbergstraße). „Nach den guten Spielen gegen Spelle-Venhaus und Schüttorf sind wir gegen Oythe jetzt der Favorit, das macht das Spiel für uns schwerer. Es wird ein Geduldsspiel“, erwartet TSV-Trainer Timo Ehle eine enge Partie gegen den VfL Oythe. Die Südoldenburger galten vor der Saison als ein ernsthafter Anwärter auf den Meistertitel, stehen nach ihrem katastrophalen Start aber nur auf Rang 13. Erst nach dem Trainerwechsel, Josef Vornhagen löste den glücklosen Hermann-Josef Geerken ab, stabilisierten sich die Oyther. So bezwangen sie am vergangenen Spieltag Kickers Emden mit 3:1. „Wir müssen hochkonzentriert und wie in den beiden letzten Spielen in den Zweikämpfen präsent sein“, fordert Ehle von seinen Spielern.

SV Bad Rothenfelde - VfB II(Sonntag, 14 Uhr). In Bad Rothenfelde steht die Elf von VfB-Coach Patrick Zierott vor einer harten Aufgabe. Bad Rothenfelde hat 15 seiner 21 Punkte im heimischen Stadion geholt. Der VfB dagegen hat auswärts erst sieben Zähler ergattert. Zudem hat die Mannschaft von Günter Baerhausen die beste Abwehr der Liga und gilt darüber hinaus als extrem zweikampfstark. Achten muss der VfB auf Angreifer Patrick Fiss und Mittelfeldspieler Thorsten Kuhlmann, die zusammen 15 Tore auf dem Konto haben. Dem VfB fehlt in dieser Spielzeit noch die Konstanz. Auf gute Heimspiele wie beim 3:2-Sieg gegen den Türkischen SV folgten oft enttäuschende Auftritte in der Fremde (1:2 beim Aufsteiger TuS Emstekerfeld).