• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bloherfelde baut Vorsprung aus

05.05.2015

Oldenburg In der 1. Fußball-Kreisklasse hat TuS Bloherfelde den Vorsprung auf SV Ofenerdiek ausgebaut. Im Kampf um Platz drei konnte sich GVO II etwas von seinen Konkurrenten absetzen.

SV Eintracht II - TuS Bloherfelde 1:4. Die Etzhorner überraschten den Spitzenreiter mit ihrem guten Start und schlossen gleich ihre erste gute Angriffsaktion mit dem 1:0 durch Kevin Rabe ab. Mit diesem Tor weckten sie aber die Bloherfelder auf, Thomas Wunderlich (2) und Dawid Wadehn sorgten noch vor der Pause für die verdiente Gästeführung und den Dreier. „Nach dem vierten Tor hat aber Bloherfelde dann das Tempo herausgenommen“, gratulierte SVE-II-Trainer Andreas Elter dem Sieger.

Tura 76 - GVO II 1:3. Gegen den Tabellenletzten mussten sich die Osternburger nicht verausgaben, um zu drei Punkten zu kommen. „Tura hat richtig gut dagegen gehalten, es war ein robustes Spiel. Wir haben aber schlecht gespielt“, sagte GVO-II-Co-Trainer Ralf Gelewski über seine Mannschaft.

Post SV - Eversten III 1:2. Die Heimmannschaft konnte gegen Everstens Routiniers nicht ihren üblichen Tempofußball aufziehen. Trotzdem gelang Post SV nach der Pause das 1:0 (55.). Nur zwei Minuten später gelang Alex Menzer mit einem direkt verwandelten Freistoß der Ausgleich. „Wir haben durch eine tolle Mannschaftsleistung verdient gewonnen“, freute sich TSE- III-Routinier Peter Hatzler über den ersten Sieg gegen Post SV seit drei Jahren.

FC Ohmstede III - Krusenbuscher SV 0:0. „Spielerisch war das Spiel nicht schön, aber kämpferisch haben beide Mannschaften alles gegeben“, meinte FCO-III-Trainer Ivo Pawlow über das torlose Remis. Die Krusenbuscher hatten mehr Torchancen als der Gastgeber, belohnten sich aber nicht für ihr Engagement.

Türkischer SV II - FC Ohmstede II 0:4. Der TSV II kassierte die fünfte Niederlage in Folge und blieb dabei zum dritten Mal hintereinander ohne eigenen Treffer. Dabei genügte den Ohmstedern eine durchschnittliche Leistung, um die drei Punkte mitzunehmen.

Eversten II - VfL III 1:0. Die Gastgeber waren die tonangebende Mannschaft, machten aber aus ihren Möglichkeiten viel zu wenig. „Personell waren wir überhaupt nicht gut aufgestellt“, kommentierte der Coach der Unterlegenen, Peter Felsen, die missliche Situation.

Bereits an diesem Dienstag geht der Kampf um Platz eins weiter. Bloherfelde empfängt den Krusenbuscher SV (19 Uhr, Sportplatz Niedersachsendamm), Verfolger Ofenerdiek will gegen Tura 76 punkten (19 Uhr, Sportplatz Lagerstraße). Am Mittwoch kämpfen dann SV Eintracht II und der Türkische SV II um Punkte gegen den Abstieg (19 Uhr, Sportplatz Hellmskamp). Außerdem steht das Ohmsteder Vereinsderby auf dem Programm (19 Uhr, Sportplatz Rennplatzstraße).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.