• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bloherfelde verschießt zwei Strafstöße

18.04.2017

Oldenburg Mit vier Nachholspielen wurde die Tabelle in der 1. Kreisklasse der Fußballer am Ostersamstag weiter begradigt. TuS Bloherfelde verlor gegen FC Medya 0:2, Tura 76 bezwang GVO II überraschend deutlich 3:0.

Die beiden Ohmsteder Vertretungen spielten remis. Die Zweite trennte sich von SV Ofenerdiek torlos, die Dritte spielte gegen SW Oldenburg II 1:1.

TuS Bloherfelde - FC Medya 0:2. In einem schwachen Spiel bescherte Bloherfeldes Torwart Lasse Böger den Gästen drei Punkte. Beim 0:1 nahm ihm Salam Mosani den Ball ab und netzte ein (31.), beim 0:2 sechs Minuten später war Mosani bei einer Flanke mit dem Kopf eher am Ball als der Keeper. Sonst stand die bunt zusammengewürfelte Bloherfelder Abwehr aber sicher.

In der Schlussphase vergab Maximilian Kerner das mögliche Unentschieden, als er innerhalb von zwei Minuten zwei Foulelfmeter weder direkt noch im Nachschuss im Gästetor unterbringen konnte. „Bei uns stand heute vor dem gegnerischen Tor alles im Weg“, ärgerte sich TuS-Trainer Christian Fels.

Tura 76 - GVO II 3:0. Schiedsrichter Horst Rickels hatte in der hitzigen Partie mit vielen Fouls jede Menge Arbeit, brachte sie mit sechs Gelben Karten aber souverän zu Ende. Nach dem 2:0 durch Daniel Rehling kurz vor dem Pausenpfiff berannten die Gäste das Tor der Gastgeber, scheiterten aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr Turas. „GVO hat unwahrscheinlich viel Druck gemacht, aber mit dem zweiten Tor von Maximilian Kolbeck haben wir dann doch verdient gewonnen“, freute sich Tura-Coach Akin Ildiz.

FC Ohmstede III - SW Oldenburg II 1:1. In der ersten Halbzeit dominierten die Ohmsteder, trafen das Tor aber nicht. Nach Wiederbeginn war SWO besser und ging durch Dennis Kromm auch verdient in Führung (58.). Durch den Rückstand wurden die FCO-Spieler wieder wach und konterten die Sandkruger aus, Denis Jeglorz erzielte den verdienten Ausgleichstreffer (73.). „Meine Notelf mit einigen Oldies hat gut gespielt, die Chancenverwertung gerade in der ersten Halbzeit war aber etwas schwächer“, meinte FCO-III-Trainer Sebastian Schmidt.

FC Ohmstede II - SV Ofenerdiek II 0:0. Überraschend kam der Vorletzte zu einem Punkt beim Tabellensiebten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.