• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BEZIRKSLIGA: Bowlingspieler vor Rückrundenstart

20.01.2007

[SPITZMARKE]OLDENBURG OLDENBURG/SR - Heimstart für den Verein Oldenburger Bowlingspieler: Im Bowlingcenter Oldenburg an der Emsstraße werden an diesem Sonnabend von 14 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 9.30 Uhr bis 19 Uhr neun Partien ausgespielt. Dort treten am Wochenende Mannschaften aus Aurich, Wilhelmshaven, Heidmühle, Delmenhorst, Vechta, Leer und Oldenburg gegeneinander an.

Dabei wollen die Spieler der ersten Mannschaft des Vereins Oldenburger Bowlingspieler ihren Heimvorteil nutzen und selbstbewusst in die Waagschale werfen. Das Team spielt in der Besetzung Christian Böttger, Thomas Heuer, Hartmut Hilgen, Manfred Janssen, Frank Mehrens und Ansgar Vortmann und will sich ins Mittelfeld der Liga vorarbeiten.

„Der Rückrundenstart wird die Wende zum Guten bringen“, verspricht Mannschaftsführer Frank Mehrens. „Schon bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft um den Länderpokal, als unsere Mannschaft Zweiter wurde, haben wir bewiesen, wie gut wir auf unserer Heimanlage sind.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.