• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BTB-Ass sticht fast alle Rivalinnen aus

24.06.2015

Oldenburg ist für weitere Aufgaben bereit

Jörg Reckemeier

Mit Bravour hat der ausrichtende Kreis Oldenburg-Stadt die aufwendig zu organisierende und durchzuführende Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaft für Bremen und Niedersachsen der Altersklassen U 16 hinter sich gebracht und ist nun nach vielen Jahren Pause wieder in den Kreis der Organisatoren aufgerückt, die sich um überregionale Titelkämpfe bemühen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und da auch der Wettergott ein Einsehen hatte, konnten die zweitägigen Titelkämpfe zügig und zeitplangenau mit vielen guten Leistungen über die Bühne gebracht werden. Engpässe zeigten sich lediglich bei nur bei einer zur Verfügung stehenden, wettkampftauglichen Kugelstoßanlage sowie durch eine in die Jahre gekommene Stabhochsprunganlage, die erst durch einige „Kunstgriffe“ sicherheitstechnisch hergerichtet werden musste.

Zwei Vizemeisterschaften für Kathrin Walter

Aus Oldenburger Sicht war natürlich der Zweikampf in der Klasse W 15 zwischen der Lokalmatadorin Kathrin Walter (BTB) und Louisa Mulder (Hannover 96) der interessanteste Wettkampf. Sowohl im Vier- als auch im Siebenkampf hatte die im vergangenen Jahr noch für den LC Cottbus startende Mulder am Ende die Nase vorn.

Kathrin Walter hatte zunächst nach soliden 13,30 Sek. und ihrer neuen persönlichen Weitsprungbestleistung von 5,22 m die Nase vorn. Die Hannoveranerin lag nach 13,07 Sek. und 4,74 knapp zurück, konterte dann aber eindrucksvoll mit ihrem Kugelstoß von 12,63 m. Ausgerechnet hier hatte Kathrin Walter mit 9,60 m einen absoluten „Durchhänger“, von dem sie sich bis zum Ende nicht mehr erholte. Zwar kam sie mit 1,64 m im Hochsprung noch einmal an die 1,60 m erzielende Mulder heran, aber eben nicht mehr vorbei, sodass die Landeshauptstädterin den Vierkampf mit 2211 Punkten vor der Oldenburgerin mit 2152 Punkten gewann.

Qualifikationsnorm erreicht

Die Führende baute gleich zu Beginn des zweiten Tages den Vorsprung mit einem 80-m-Hürdenlauf von 12,65 Sek. zu 12,73 Sek. Kathrin Walters noch etwas aus, ließ dann aber mit 36,40 m im Speerwurf eine weitere persönliche Bestleistung folgen, die den Siebenkampf schon entschied. Die BTBerin warf 30,96 m und lief die abschließenden 800 m, knapp hinter Mulder ins Ziel kommend, in 2:36,48 Min. Die neue Meisterin Louisa Mulder hatte zum Schluss 3806 Punkte gesammelt, Kathrin Walter folgte als Zweite mit 3684 Punkten.

Wie hochklassig der Wettkampf war, zeigte sich schon darin, dass beide Athletin mit ihren Pnnktezahlen beim Erreichen der Qualifikationsnorm von 3575 Punkten für die deutschen U16-Meisterschaften im Siebenkampf keinerlei Mühe hatten.

Für alle weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es schwer, in vordere Positionen zu gelangen. Nele Wiemhoff (BTB) belegte im Vierkampf der Klasse W 15 mit 1733 Punkten Rang 16 und im Siebenkampf mit 2950 Punkten Platz 24. Sie zeigte ihre besten Leistungen mit 13,73 Sek. über 100 m und 4,39 m im Weitsprung.

In der mit mehr als 50 Athletinnen besetzten Klasse W 14 belegten im Vierkampf Lina Jäde (BTB) den 32. Platz und Luisa Levold (BTB) den 42. Rang. Luisa Levold setzte am zweiten Wettkampftag den Wettkampf fort und wurde im Siebenkampf 23. mit 2842 Punkten.

Im Mannschaftssiebenkampf mit der beide Altersklassen übergreifenden Wertung kam der BTB (Kathrin Walter, Nele Wiemhoff, Luisa Levold) mit 9476 Punkten hinter TV Jahn Schneverdingen, TSV Wehdel und SV Sparta Werlte auf Rang vier.

Guter Achter wurde Jasper Minten (BTB) im Vierkampf der Klasse M 15. Mit sehr gleichmäßigen Leistungen von 12,90 Sek. über 100 m, 5,15 m im Weitsprung, 12,23 m im Kugelstoß und 1,52 m im Hochsprung erzielte er 2063 Punkte. Niklas Klaener (DSC) wurde im gleichen Wettbewerb mit 1776 Punkten 17. und zeigte seine beste Leistung mit 1,56 m im Hochsprung.

Lukas Olivieri (BTB) sammelte im Vierkampf der Klasse M 14 1855 Punkte , u.a. sprang er 1,52 m hoch, und beendete seinen Mehrkampf als Elfter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.