• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketball: BTB Royals deklassieren Bramsche im Spitzenspiel

10.02.2014

Oldenburg Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den beiden Oldenburger Teams in der zweiten Basketball-Regionalliga. Beide gewannen ihre Begegnungen.

TuS Bramsche - BTB Royals 65:88. Mit einem derart deutlichen Sieg hat wohl keiner der Spieler gerechnet. Auch Royals-Trainer Michael Canisius war überrascht. Mit 88:65 gewann der Tabellenführer das Spitzenspiel beim drittplatzierten TuS Bramsche. „Das, was wir uns vorgenommen haben, hat meine Mannschaft sehr gut umgesetzt und sich mit einem ungefährdeten Sieg belohnt“, lobte er.

Über eine gute Verteidigung und hohen Einsatz kauften die Bürgerfelder den Gastgebern von der ersten Minute an den Schneid ab. Bereits nach dem ersten Viertel führten sie mit 27:19 gegen die Devils, die zuletzt für viel Furore in der Liga gesorgt hatten. Auch im zweiten Viertel agierten die Gäste konzentriert. Sie traten weiterhin beherzt auf und zeigten eine starke Teamleistung. Zur Halbzeit hieß es 47:29. An diese positive Leistung knüpfte die Mannschaft nach der Pause nahtlos an und baute die Führung auf 26 Punkte aus. Auch wenn das letzte Viertel mit 25:23 an Bramsche ging, war der Teilerfolg der Devils nur Ergebniskosmetik.

„Die starken Bramscher Ray Jones und Bernd Fährrolfes in Summe auf 21 Punkte zu halten, ist eine herausragende Leistung, auf die ich sehr stolz bin. Glückwunsch also an die Jungs für diese absolut verdiente Leistung“, gratulierte Canisius seinem Team.

BTB Royals: Bartels, Fastje 7, Gruskevics 26, P. Hellmich P. 11/1 Dreier, T. Hellmich 16, Kaspereit 12, Kopitzki 5, Krystek, Nwaigbo 1, Tonnus, Troelenberg 5, Tummescheit 5.

Baskets Akademie/OTB II - MTV/BG Wolfenbüttel 74:69. Die zweite Mannschaft der Baskets Akademie/OTB hat den Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden. Trotz Personalmangel auf den großen Positionen durch den Ausfall von Daniel Strauch und Jörg Püschel setzten sich die Oldenburger gegen MTV/BG Wolfenbüttel mit 74:69 durch. Selbst ohne Trainer Arne Chorengel, der mit der EWE-Baskets-Reserve an einem Jugendturnier in Kaunas teilnahm, startete die Mannschaft gut und führte nach fünf Minuten 16:8.

Doch der Schwung ebbte ab, wenngleich die Gastgeber eine knappe 23:20-Führung ins zweite Viertel retteten. Aber die Leistung wurde nicht besser, so dass die Akademie mit einem 50:55-Rückstand ins Schlussviertel ging. Mit Kampf und einer starken Leistung der Routiniers holte das Team auf und belohnte sich für den Einsatz. „Wir standen uns mal wieder selbst im Weg und hätten das Spiel sicherer gewinnen können“, sagte Spieler Johannes Averbeck.

Baskets Akademie/OTB II: Albrecht, Averbeck 9, Benning, Galler 19, Hatscher 7/1, Held 7, Ihnen 14, Marx, Meyer 3, Pape 13, Schmeyers 2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.