• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BTB Royals setzen zum Saisonstart auf Rückkehrer

28.09.2013

Oldenburg Jeweils mit einem Heimspiel starten die beiden Oldenburger Männer-Teams an diesem Sonnabend in die neue Saison der 2. Basketball-Regionalliga.

BTB Royals - Delmenhorster TV Devils (Sonnabend, 20 Uhr, Sporthalle Alexander­straße). Neuer Trainer, neue Halle, fünf neue Spieler – also alles neu bei den BTB Royals? Nein, denn die Bürgerfelder setzen in dieser Saison besonders auf Rückkehrer. In Thomas Kaspereit, Tobias Hellmich und Christoph Weise-Onnen haben gleich drei Akteure in der Vergangenheit schon einmal das BTB-Trikot getragen. Anpassungsschwierigkeiten sollten beim Spiel gegen den langjährigen Konkurrenten Delmenhorst also nicht zu erwarten sein.

„Delmenhorst ist als Aufsteiger ein schwer einzuschätzender Gegner. Einige Spieler, wie die erfahrenen Ediz Bertan und Marius Ammermann haben bereits höherklassig gespielt. Wir wollen uns aber auch auf uns selbst konzentrieren und unsere eigene Entwicklung in den Vordergrund stellen“, meint Royals-Cheftrainer Michael Canisius.

Die Devils schafften in der vergangenen Saison als Zweiter der Oberliga erstmals den Aufstieg in die 2. Regionalliga. Dreierschütze Ali Akkurt (16,0 Punkte pro Spiel), Center Ammermann (15,7) und Aufbauspieler Bertan (13,4) waren die gefährlichsten Korbschützen.

Baskets Akademie/OTB II – BG 74 Göttingen (Sonnabend, 16 Uhr, Sporthalle Haarenufer). In der vergangenen Spielzeit überraschten die Oldenburger nach ihrem Wiederaufstieg als Tabellendritter. Hauptverantwortlich dafür zeigte sich die erfahrene Garde um Ex-Bundesligaspieler Daniel Strauch. Auch gegen Göttingen setzen die „Akademiker“ wieder auf eine Mischung aus erfahrenen Akteuren und Spielern, die in den beiden Nachwuchs-Bundesligen NBBL und JBBL (Saisonstart jeweils erst am 20. Oktober) zum Einsatz kommen.

„Den Umständen entsprechend war die Vorbereitung sehr gut. Unser Problem ist aber, dass die Jugendspieler gemäß unseres Konzeptes möglichst hochklassig trainieren sollen, also im ProB-Team. Dadurch hatten wir nie die komplette Mannschaft zusammen und müssen uns jetzt in den Spielen aufeinander abstimmen“, erklärt Trainer Arne Chorengel.

Er plant für die ersten Partien daher mit einer bestimmten Rotation: „Wir werden erst einmal sicherstellen, dass der feste Kern der erfahrenen Akteure die meiste Zeit gemeinsam auf dem Feld steht, und ebenso mit den Jugendspielern verfahren.“ Göttingen sei ein sehr körperbetont agierender Gegner. Darauf müsse sich sein Team einstellen.

Arne Jürgens Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.