• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketball: BTB Royals treten bei heimstarken Hamelnern an

26.10.2013

Oldenburg Vor schweren Aufgaben stehen die Oldenburger Männer-Basketballteams bei ihren Partien in der 2. Regionalliga.

VfL Hameln - BTB Royals (Sonnabend, 19 Uhr). Die Royals treten in Hameln an und das heißt für die Bürgerfelder, dass sie vor keiner leichten Aufgabe stehen. „Hameln ist zu Hause wirklich stark und kann auf eine super Unterstützung seines Publikums bauen. Bei jedem Spiel sind etwa 400 Leute auf der Tribüne und feuern ihr Team an“, sagt Trainer Michael Canisius. In der vorigen Saison unterlagen die Bürgerfelder knapp mit drei Punkten Differenz und so hieß es am Ende 101:98 für Hameln.

Canisius weiter: „Derartig viele Punkte wie in der letzten Saison wollen wir am Sonnabend keinesfalls zulassen. Ich denke, jedes Team der Liga wird es in Hameln nicht leicht haben, aber wenn wir wieder konzentriert verteidigen, werden wir mehr als nur mitspielen können.“ Sein Team werde in kompletter Besetzung an die Aufgabe gehen und alle Spieler seien hochmotiviert. Die Royals können mit einem Sieg zumindest kurzfristig erneut die Tabellenspitze erklimmen.

TuS Red Devils Bramsche - BasketsAkademie/Oldenburger TB II (Sonnabend, 19.15 Uhr). Die Akademiker werden am Sonnabend 15 Minuten später und circa 130 Kilometer westlich ihre Aufgabe bei den Red Devils in kompletter Besetzung antreten. Die Oldenburger verweilen derzeit auf dem ersten Platz und spielen gegen den Tabellenfünften aus Bramsche. „Wir haben alle an Bord und fahren mit Selbstbewusstsein nach Bramsche, aber zugleich mit dem nötigen Respekt, weil es erfahrungsgemäß schwer ist, in Bramsche zu spielen,“ so Coach Arne Chorengel.

In der letzten Saison war es ein äußerst knappes Spiel, das die Baskets Akademie mit einem Punkt Differenz für sich entscheiden konnte. Nichtsdestotrotz zeigt sich auch Johannes Averbeck optimistisch: „Wir sind gut vorbereitet, und wenn wir unsere Leistung der vergangenen Wochen wieder abrufen, können wir mit einem Erfolg nach Hause fahren.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.