• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik: BTB-Talente erzielen Bestleistungen in Schortens

11.05.2016

Schortens Mit vielen neuen persönlichen Bestleistungen sind Oldenburgs Leichtathleten aus Schortens zurückgekehrt. Dort hatte der Bezirk Weser-Ems im Rahmen eines Werfer- und Springertages seine Titelkämpfe in den Langhürdenwettbewerben sowie im Stabhochsprung und Dreisprung ausgetragen.

Bemerkenswert war dabei, dass die besten Meisterschaftsergebnisse durchweg von Jugendlichen erzielt wurden. So landete Belana Hillmann vom BTB bei ihrem Dreisprungdebüt in der Klasse W 15 sofort bei 10,44 Metern. Leider war der Sprung von zu starkem Rückenwind begünstigt und kann deshalb nicht in Bestenlisten aufgenommen werden. Immerhin erzielte sie in ihrer Serie mit 10,06 Metern auch eine bei regulären Bedingungen erzielte Weite.

Auch die Leistungen der VfLer Hans Jürgen Lay (M 30, 11,66 Meter) und Pierre Wirth (M 50, 10,38 Meter) im Dreisprungwettbewerb der Männer wurden von zu viel Wind begünstigt.

Im wahrsten Sinne des Wortes weiter aufwärts geht es bei Yentamie Hillebrecht. Die DSC-Stabhochspringerin knackte zum ersten Mal die Drei-Meter-Marke und gewann in der Klasse U 18. Dasselbe gelang auch Yannick Voß (BTB), der sogar mit 3,10 Metern den Wettbewerb der Klasse M 14 gewann.

Das beste Resultat außerhalb der Meisterschaftswettbewerbe erzielte Kathrin Walter. Die BTBerin drang mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung im Kugelstoß von 13,30 Metern nicht nur in Bereiche der besten niedersächsischen Spezialistinnen vor, sondern kann nun auch noch eine weitere starke Disziplin für den Mehrkampf vorweisen. Im Hochsprung kam sie über 1,60 Meter und gewann vor BTB-Vereinskollegin Annabell Scholz, die 1,45 Meter übersprang.

Zu Dreifacherfolgen kamen Florian Pelzer und Pia Ripke vom BTB: Pelzer verbesserte sich in der Klasse U 18 mit der Kugel auf 12,58 Meter, beförderte den Diskus auf 38,86 Meter und warf den Speer 42,48 Meter weit. Ripke siegte in der W 13 im Kugelstoß mit 7,28 Metern, im Diskuswurf mit 17,70 Metern und im Speerwurf mit 23,24 Metern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.