• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Airborne-Fit-Run In Bümmerstede: Verwegene schaffen’s ins Ziel

05.09.2019

Bümmerstede Für die einen ist es die „Sandhölle“, für die anderen einfach eine spannende Herausforderung: Zum neunten Mal wird auf dem Standortübungsplatz der Henning-von-Tresckow-Kaserne der Hindernislauf „Airborne-Fit-Run“ ausgetragen. Am Samstag, 7. September, fällt um 12 Uhr der Startschuss für das Rennen auf einer Strecke mit zehn Hindernissen.

Unter den 586 Teilnehmern, die sich auf die eine Runde oder zwei Runden machen (10 oder 20 Kilometer), sind Tom Allen Mitchell und seine Freundin Anna Lange. Auch sie werden die Runde zweimal absolvieren, allerdings anders als die anderen. Die beiden sind nämlich sowohl Teilnehmer als auch Teil des Helferteams. „Wir werden erst einmal ganz normal den 10er mitmachen, uns dann was Trockenes anziehen, und wenn die letzten Läufer in die zweite Runde gegangen sind, sozusagen als Besenläufer das Feld abschließen um aufzupassen, dass keiner zurückbleibt“, erklärt Allen Mitchell. Danach bekommen die Streckenposten Bescheid, dass alle durch sind. „Die würden uns zwar gerne noch einmal durch alle Hindernisse jagen, aber da verzichten wir dann doch drauf. Wir lassen beim Laufen auch genügend Abstand zum Letzten damit dieser sich nicht unter Druck gesetzt fühlt“, erzählt der 27-Jährige, der bereits zum vierten Mal diese Rolle übernimmt.

Hier wird gerannt

Der Übungsplatz der Henning-von-Tresckow-Kaserne wird über den Sprungweg erreicht. Nach 800 Metern befindet sich rechts die Zufahrt zu den Parkplätzen und dem Gelände.

Gestartet wird um 12 Uhr der Airborne-Fit-Run classic für Teilnehmer ab 18 Jahren: 20 Kilometer (zwei Runden à 10 km, je Runde 10 Hindernisse); um 12.30 Uhr der Airborne-Fit-Run short (ab 18 Jahre) und der Airborne-Fit-Run junior (für 16- und 17-Jährige): 10 Kilometer (eine Runde, 10 Hindernisse)

Die Strecke hat eine Vielzahl von Bodenbeschaffenheiten. Sie beginnt mit einer Rasenfläche, gefolgt von Sandboden. Der Übungsplatz ist eine leicht hügelige Naturlandschaft mit leichtem Mischwaldbestand, der von vielen Naturwegen durchzogen ist.

Als Hindernisse sind zu erwarten: Sandsackschleppen, Hangeln, Kriechen, Drunter & Drüber, Pferdesprung, das Loch, das Dach, Watt’n Deich, Reifenschleppen und der Wassertunnel.

573 Aktive haben sich laut Angaben des Veranstalters, der Airborne-Fit-Run e.V., diesmal für das Rennen angemeldet. Die Meldeliste war, wie in den Vorjahren, innerhalb von zwei Monaten ausgebucht.

Mehr Zahlen dazu: Der älteste Läufer ist Jahrgang 1949, die älteste Läuferin Jahrgang 1957, der jüngste Läufer ist Jahrgang 2003, die jüngste Läuferin Jahrgang 2002. Es nehmen 365 Läufer teil und 208 Läuferinnen (= 36 Prozent Frauenquote). Auf die 20 Kilometerstrecke gehen 140 Aktive, die Standardstrecke über 10 Kilometer laufen 425 Aktive und acht sind für den Junior-Lauf gemeldet.

Die ganze Familie ist willkommen. Auch die Kleinsten finden viele Spielmöglichkeiten. Es gibt Kuchen, Bratwurst und Getränke.

„Wir sind beim Helfergrillen angesprochen worden und man hat uns als Studenten einen Frei-Start angeboten, wenn wir das machen“, erinnert er sich zurück, wie er und seine Freundin zu diesem Helferjob gekommen sind. Überhaupt sind die beiden sehr engagiert, wenn es ums helfen bei Sportveranstaltungen geht. Auch beim Brunnenlauf, dem Oldenburg Marathon sowie dem Bären-Triathlon sind sie an der Strecke zu finden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei gehörte sportliche Betätigung in der Jugend des heute 27-Jährigen nicht unbedingt zu den bevorzugten Freizeitbeschäftigungen. Im Gegenteil. „Beim Schulsport hatte ich mehr Ehrgeiz dabei entwickelt, mich davor zu drücken als sportliche Leistungen abzuliefern“, erzählt er grinsend. Das änderte sich, als er seine Freundin Anna kennenlernte und so in eine Läuferfamilie kam. Vater Ralf Lange ist beim TuS Eversten aktiv und gehört auch zum Orga-Team des Brunnenlaufs und Oldenburg Marathons.

Als Allen Mitchell vor rund sechs Jahren mit dem Laufen begann, schaffte er gerade mal 400 Meter. Mittlerweile ist er wöchentlich sechs bis sieben Stunden in Laufschuhen unterwegs und auch schon einen Halbmarathon gelaufen. „Hat aber auch gereicht. Irgendwann wird es monoton. Nachdem ich den Halbmarathon beim Oldenburg Marathon 2015 gelaufen war, bin ich in ein Loch gefallen und habe erst beim Airborne-Fit-Run einen neuen Einstieg geschafft.“

Das diesjährige Hindernisrennen ist bereits das sechste für den 27-Jährigen, der mittlerweile auch den Triathlon für sich entdeckt hat. „Bei Volksläufen ist mir zu wenig Action. Ich mache lieber etwas, was nicht jeder macht. Der Truppenübungsplatz ist wie ein riesiger Spielplatz für Erwachsene mit vielen Durchgeknallten wie uns. Ein Wochenende im Sandkasten spielen. Wann hat man das schonmal.“

Aber mit dem Ende der Veranstaltung ist die Sache für Allen Mitchell noch längst nicht erledigt. Auch beim Abbau der Hindernisse am Nachmittag und den Folgetagen sind er und seine Freundin noch voll dabei. „Wir haben von Jahr zu Jahr mehr gemacht und sind von Freitag bis Montag im Einsatz. Hier erlebt und sieht man eine ganze Menge. Ohne Helfer ist das alles nicht möglich. Bei allen Veranstaltungen werden Leute gebraucht, die sich engagieren. Egal, in welchem Ausmaß“. Daher hofft der 27-jährige, dass sich noch weitere Helfer finden, die seinem Beispiel folgen. Interessenten können sich melden unter


     airborne-fit-run.com 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.