• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bümmerstede bleibt Bezirksligist

04.06.2012

OLDENBURG Bümmerstede bleibt trotz der Niederlage gegen Wiefelstede dank der Schützenhilfe des TSV in der Fußball-Bezirksliga. VfL II und TuS Eversten kassierten zum Abschluss hohe Pleiten.

BW BümmerstedeSVE Wiefelstede 1:2. Am Dwaschweg herrschte Spannung bis zur letzten Sekunde. Mit der letzten Aktion des Spiels erzielte Stefan Schröder den Siegtreffer für die Gäste (90.+2 Minute), die dadurch ein weiteres Jahr in der Bezirksliga an den Start gehen dürfen.

Damit war die gute Stimmung der Bümmersteder Fans auf dem Nullpunkt angekommen – bis die erlösende Nachricht vom Niedersachsenweg kam: Der Ahlhorner SV hatte beim TSV nur einen Punkt geholt und ist somit dritter Absteiger. Deshalb konnte auch Bümmerstede den Klassenerhalt feiern.

Dabei begann die Partie für die Elf von BWB-Trainer Patrick Zierott wie geplant. Die Gastgeber beherrschten Wiefelstede und gingen durch ein Eigentor von Jens Lübben in Führung (22.).

Nach einer Stunde kam Wiefelstede besser ins Spiel, und folgerichtig erzielte Timon Sylvester nach einem Torwartfehler den Ausgleich (70.). „Meine Stürmer hatten Pudding in den Beinen und wurden immer nervöser“, beschrieb Zierott die Abschlussschwäche seiner Angreifer.

Stefan Elver hätte das 2:1 für Bümmerstede erzielen können, doch der Strafstoß war nur eine bessere Rückgabe (83.). Nach dem Schlusspfiff feierten Spieler und Anhänger beider Vereine gemeinsam den Klassenerhalt.

TSV - Ahlhorner SV 2:2. Gäste-Spieler Majues Gebhardt-Bauer drückte den Ball nach einer Ecke über die Torlinie (5.). Doch bereits zwei Minuten später jagte Oguz Deniz einen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel zum 1:1. Per Freistoß erzielte Stefan Rupprecht die erneute Führung der Gäste, doch kurz vor dem Pausenpfiff traf erneut Deniz, diesmal mit der Hacke (44.).

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der TSV das Spiel. In der Schlussphase kam Ahlhorn noch zu zwei sehr guten Torchancen, der Siegtreffer blieb jedoch aus. „Ahlhorn hat toll gekämpft. Es ist bitter für sie, dass sie absteigen müssen“, lobte der scheidende TSV-Trainer Cumhur Demir die Gäste.

SV Brake - VfL II 4:0. Brake begann druckvoll und Nico Petrillo köpfte bereits nach der ersten Ecke den Führungstreffer (3.). Kurz nach Wiederanpfiff sorgte ein direkt verwandelter Freistoß für die Vorentscheidung.

TuS Eversten - TuS Obenstrohe 2:5. Gegen die Gäste geriet das Team von TSE-Trainer Brian Adamovic früh auf die Verliererstraße. Innerhalb von zwölf Minuten entschieden Patrick Stelter, Matthias Lamche und Florian Jochens mit ihren Toren die Partie für die Obenstroher. Erst nach dem fünften Tor kam Eversten besser ins Spiel und zu Toren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.