• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: Bümmerstede feiert Kantersieg beim TuS Eversten

18.10.2010

OLDENBURG In fünf Partien standen die Oldenburger Kreisligisten an diesem Wochenende auf den Fußballplätzen.

SW Oldenburg - SSV Jeddeloh II 1:3. Nach 18 Monaten hat der SWO mal wieder ein Heimspiel verloren. „Jede Serie geht mal zu Ende. Jeddeloh war ein spielerisch starker Gegner, gegen den man verlieren darf“, betonte SWO-Trainer Dirk Kleinhans. Seine Elf war durch Benedikt Sanders in Führung gegangen, versäumte es aber in der Folge nachzulegen. Jeddeloh glich aus und ging Mitte der zweiten Hälfte in Führung. SWO-Torwart Marco Meinjohanns verhinderte eine höhere Niederlage. „Am Ende sind wir gut bedient, aber mit einer besseren Chancenverwertung wäre das Spiel anders gelaufen“, sagte Kleinhans.

SV Friedrichsfehn - FC Ohmstede 2:1. Im Spitzenspiel musste FCO-Trainer Jens Paetow aufgrund der Schulferien auf eine Menge Spieler verzichten. „So haben wir keine Chance gehabt“, konstatierte der Trainer. Einzig FCO-Schlussmann Eike Schwedland war es laut Paetow zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel. „Wir haben bei den Gegentoren schlecht ausgesehen, waren mit dieser Besetzung einfach nicht ebenbürtig”, erklärte er.

TuS Wahnbek - Post SV 6:0. Deutlich unter die Räder kam Post. Dabei zeigten die Oldenburger eine gute erste Hälfte und waren leicht überlegen, mussten aber sieben Minuten vor der Pause den Rückstand hinnehmen. In der zweiten Halbzeit traf zunächst Shervin Khaledi für die Gäste nur die Latte, dann lief bei der Mannschaft von Trainer Jo Alder nichts mehr zusammen. „Ich bin maßlos enttäuscht, dass die Spieler nach dem 0:2 die Köpfe hängen lassen und aufhören zu spielen. Das darf einfach nicht passieren“, kommentierte Alder.

TuS Eversten II - BW Bümmerstede 0:7. Im Duell Vorletzter gegen Spitzenreiter war die Partie nach fünf Minuten schon entschieden, da BWB schnell 2:0 führte. Bis zur Pause verkaufte Eversten sich teuer. Zunächst hatte BWB-Torwart Lars Förster Glück, dass seine Notbremse nicht mit einer Roten Karte bestraft wurde. Nach dem Wechsel schoss BWB jedoch den deutlichen Triumph heraus. „Mit dem möglichen Platzverweis läuft das Spiel vielleicht anders, doch BWB ist letztlich nicht unser Kaliber. Wir wollten so lange wie möglich die Null halten, aber das hatte sich nach 30 Sekunden erledigt“, analysierte TSE-Trainer Tammo Reints.

SV Ofenerdiek - FC Medya 5:3. Der Abwärtstrend des FC Medya hält an: SVO spielte nicht besser, schlug aber vor der Pause zweimal eiskalt zu. Nach dem Anschluss erhöhten die Gastgeber auf 4:1, doch Medya kämpfte sich noch einmal auf 3:4 heran. In der Schlussminute stellte Martin Sodtke mit einem verwandelten Foulelfmeter den Endstand her. „In einem kampfbetonten Spiel haben wir unterm Strich verdient gewonnen”, fasste SVO-Trainer Oliver Gerdes zusammen. Sein Gegenüber Erol Yurt sah das anders: „Wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Die Mannschaft hat viel Moral bewiesen und gezeigt, dass sie intakt ist.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.