• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bümmerstede plant nach Abstieg neues Leistungsteam

31.07.2013

Oldenburg Der Staffelleiter meinte es mit Bezirksliga-Absteiger BW Bümmerstede nicht wirklich gut. Auftakt bei Titelfavorit SSV Jeddeloh II, Heimspiel gegen den FC Ohmstede und dann das Gastspiel beim SV Ofenerdiek: „Nach diesen schweren Spielen zu Beginn werden wir sehen, wo wir stehen“, sagt BWB-Trainer Rene Heintze, der sich vor dem Start in die Fußball-Kreisliga noch nicht explizit auf einen Tabellenrang als Ziel festlegen will.

Dabei nimmt er aber gleich den Druck von seiner Mannschaft: „Der sofortige Wiederaufstieg ist für uns kein Thema. Nach der vergangenen Saison sollen die Spieler wieder Spaß am Fußball bekommen“, sieht Heintze seine Hauptaufgabe im Teambuilding und im Aufbau einer neuen Leistungsmannschaft.

Dafür hat Bümmerstede den gesamten Männerfußball-Bereich umgestaltet. Die zweite Mannschaft (bisher 1. Kreisklasse) wurde aufgelöst, da zahlreiche Spieler dieses Teams in die erste Mannschaft aufgerückt sind. Dieser Schritt war nötig geworden, da neun Spieler aus dem Kader des Bezirksliga-Teams der vergangenen Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Die bisherige Dritte startet jetzt als Zweite in der 1. Kreisklasse.

Trotz allem sieht Heintze in seinen Akteuren so viel Potenzial, dass er eine Platzierung im oberen Tabellendrittel für möglich hält. Mit dem aktuellen Stand ist der Coach zufrieden. „Wir sind gut und ohne Verletzungen in die Vorbereitung gestartet. Dazu haben wir gute Ergebnisse erzielt“, sagt Heintze und ergänzt: „Gute Ergebnisse sorgen auch für gute Stimmung in der Mannschaft – und selbst Siege gegen unterklassige Teams sind gut fürs Selbstvertrauen.“

Ein Wermutstropfen bleibt: Heintze selbst wird wohl nicht mehr auflaufen können, ein Kreuzbandanriss im rechten Knie hat den Spielertrainer außer Gefecht gesetzt. „Ich hätte selbst wieder richtig Lust auf Fußball gehabt“, bedauert er seine Verletzung.

BW Bümmerstede

Tor: Nils Husemann, Heini Thörmann, Nicolai Robotta. Abwehr: Timo Fietzek, Nils Zalewski, Tobias Abel, Carsten Cordes, Kennis von Soosten, Frank Decker, Jan Stolpe. Mittelfeld: Deniz Pezük, Dominik Ludwig, Alexander Brynkin, Alexander Pfafenrot, Dominique Tummescheit, Tim Robotta, Sandrino Heinemann, Christian-Gabriel Gropius. Angriff: Daniel Henke, Tim Cherubin, Hans-Jürgen Lampe, Tim Müller.

Abgänge: Thorben Schiborowski (Karrierende), Flamur Demiri (Pause), Benjamin Epp (SV Ofenerdiek), Maik Wenzel (SV Achternmeer), Jakob Ahlrichs (SW Oldenburg), Jesko Lampe (Co-Trainer SV Friedrichsfehn), Dennis Tinter (GVO), Robin Hofmann (FC Rastede), Sabast Solimann (Ziel noch unbekannt), Tammo Mehrens (BWB-Torwartrainer). Zugänge: Tim Cherubin, Nicolai Robotta, Tim Müller (alle Krusenbuscher SV), Tim Robotta (SV Eintracht), Sandrino Heinemann (GVO), Heini Thörmann (VfB A-Junioren), Kennis von Soosten (GVO A-Junioren), Daniel Henke, Tobias Abel, Dennis Knüppel, Marcus Naumann (alle BWB II), Hansi Lange (Pause), Frank Decker (Jever).

Trainer: Rene Heintze (seit 2013). Co-Trainer: Jan Stulpe. Torwarttrainer: Tammo Mehrens. Saisonziel: Platz im oberen Tabellendrittel. Titelfavoriten: SW Oldenburg, GVO, TuS Eversten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.