• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Bümmerstede trudelt Abstiegszone entgegen

14.11.2011

OLDENBURG Ihren 14. Sieg in Folge feierten die Bezirksliga-Fußballer des Türkischen SV. Für die anderen Oldenburger Teams gab es zwei Remis und eine Niederlage.

TuS Obenstrohe - TuS Eversten 1:1. Die Gäste begannen die Partie druckvoll und hatten schon in den ersten zehn Minuten zwei klare Tormöglichkeiten, die der ausgezeichnete Obenstroher Torwart Sven Fastje aber parierte. Gleich die erste Chance der Gastgeber brachte die Führung durch Niklas Schröder, als dieser nach einem Freistoß den Ball über die Linie schob (14. Minute). Eversten ließ sich von dem Rückstand nicht beeindrucken und drängte auf das 1:1. Auch in der zweiten Hälfte verwerteten sie ihre Möglichkeiten zunächst nicht. Erst kurz vor Schluss sicherte Marc Steinkraus mit einem unhaltbaren 20-Meter-Schuss den verdienten Punkt für die Mannschaft von Brian Adamovic.

SVE Wiefelstede - BW Bümmerstede 3:1. „Wir haben das Spiel durch zwei Sonntagsschüsse verloren“, haderte BWB-Trainer Ingo Müller mit dem Pech seiner Mannschaft, die immer mehr der Abstiegszone entgegen trudelt. In der ersten Halbzeit vergab Bümmerstede zwei klare Chancen. Nachdem Benny Junge die erste SVE-Führung noch ausgeglichen hatte (75.), brachte Malte Lammers die Gastgeber bei der nächsten Spielaktion mit seinem zweiten Glücksschuss auf die Siegerstraße.

Ahlhorner SV - Türkischer SV 0:4. Von Anfang an kontrollierte der Primus das Spiel, das schon nach einer halben Stunde entschieden war. Erst köpfte Endy Brown einen Freistoß von Oguz Deniz ins Tor (4.), dann zirkelte Deniz einen weiteren Freistoß aus 25 Metern über die Mauer zum 2:0 (9.). Nach einem Foul an Sergej Müller im Strafraum verwandelte wiederum Deniz den Elfmeter zum dritten Treffer (27.). In der zweiten Hälfte ließen die Oldenburger Ball und Gegner laufen und verwalteten den Vorsprung. Eine gute Kombination von Deniz und Brown nutzte Müller zum 4:0 (70.). „Ahlhorn konnte uns nichts entgegensetzten“, meinte TSV-Trainer Cumhur Demir.

VfL Oldenburg II - SV Brake 3:3. Durch zwei Standardsituationen, bei denen die VfL-Abwehr nicht gut aussah, ging Brake 2:0 in Front (6., 13.). Aljoscha Kuntze verkürzte aber wenig später, als er nach einem Freistoß von Renke Pflug abstaubte (24.). Danach drängte der VfL auf das 2:2 und wurde durch das Tor von Jamil Akkad belohnt (60.). Nach der erneuten Gästeführung per Elfmeter (Foul von Daniel Denker, 67.) steckte die Elf von Steffen Janßen jedoch nicht auf und kam durch Pflug zum verdienten 3:3 (83.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.